Das Unternehmen

Die WAREMA Kunststofftechnik und Maschinenbau GmbH ist ein Tochterunternehmen der WAREMA Renkhoff SE. Das Unternehmen entwickelt und produziert Kunststoffteile für die Bereiche Sonnenschutztechnik, Medizintechnik und Automotive. Im eigenen Formenbau werden High-Tech-Formen für die Kunststoffverarbeitung entwickelt und hergestellt. Zudem fertigt das Unternehmen Sondermaschinen und Anlagen sowie Automatisierungslösungen.


Unser gesellschaftliches Engagement

Bei WAREMA nehmen wir unsere soziale und gesellschaftliche Verantwortung ernst. Ein faires Miteinander nach innen, wie nach außen, ist die Voraussetzung für unser Handeln. Dieses zeichnet sich aus durch einen partnerschaftlichen Umgang mit unseren Geschäftspartnern, einer familienfreundlichen Firmenpolitik, der persönlichen Weiterentwicklung der Mitarbeiter und die Unterstützung von sozialen Projekten.

Downloads

Broschüre WAREMA Kunststofftechnik und Maschinenbau GmbH / 6 MB

Branche:

Bau- und Baustoffwirtschaft

Region:

Unterfranken

Kontakt

WAREMA Kunststofftechnik und Maschinenbau GmbH
Dillberg 33
97828 Marktheidenfeld
Ihr Ansprechpartner
Titel Sandra Mairon
Funktion

Unsere Initiativen in den Handlungsfeldern

Arbeitsmarkt und Soziales

Johanniter Weihnachtstrucker

Ziele und Maßnahmen

Seit über 20 Jahren sammeln die Johanniter in der Vorweihnachtszeit Hilfspakete für Menschen in Südosteuropa. Auch WAREMA beteiligt sich seit 2013 an der Aktion. In der Adventszeit packen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter nicht nur zahlreiche Pakete, sondern zwei Mitarbeiter fahren als Weihnachtstrucker in den Konvois mit und übergeben die Pakete persönlich an bedürftige Menschen.

Wer profitiert?

Die Päckchen der Weihnachtstrucker-Aktion mit Grundnahrungsmitteln und Hygieneartikeln sind nicht nur eine echte Hilfe im rauen Alltag, sondern zugleich ein Lichtblick im Leben der notleidenden Kinder, Jugendlichen, Familien, alten Menschen und Menschen mit Behinderung im Südosten Europas – ein Zeichen, dass sie nicht vergessen wurden.

Weiterführende Informationen

http://www.johanniter.de/index.php?id=102134

Pate der Lebenshilfe Marktheidenfeld

Ziele und Maßnahmen

Die Lebenshilfe ist eine Selbsthilfeorganisation, die sich für das Wohl geistig behinderter Menschen und deren Familien einsetzt. Anfang 2006 wurde eine Patenschaft der Lebenshilfe Marktheidenfeld ins Leben gerufen. Zusammen mit zwei weiteren Unternehmen aus Marktheidenfeld unterstützt WAREMA die Aufgaben der Organisation und die Integration von behinderten Menschen.

Wer profitiert?

Das Engagement umfasst Besuche und Praktika der Schüler der Lebenshilfe bei WAREMA sowie Besuche von Nachwuchsführungskräften von WAREMA in den Einrichtungen der Lebenshilfe. Der Umgang miteinander ist für alle Beteiligten eine bereichernde Erfahrung. Außerdem unterstützt WAREMA die Lebenshilfe finanziell und beteiligt sich an vielen weiteren Aktivitäten, wie z.B. einem jährlichen Benefizkonzert.

Weiterführende Informationen

http://www.lebenshilfe-mar.de

image/svg+xml Bildung

Tag der Ausbildung

Ziele und Maßnahmen

WAREMA lädt ein, einen Einblick in das Unternehmen, seine Produktpalette und die verschiedensten Karrieremöglichkeiten zu gewinnen. Dabei können sich alle Interessierten in einem persönlichen Gespräch mit den Auszubildenden, Studenten und Ausbildern über die Ausbildungsinhalte, die Voraussetzungen und die alltäglichen Aufgaben austauschen.

Wer profitiert?

Ausbildungs- und Studieninteressierte im Rahmen der angebotenen Möglichkeiten.

Weiterführende Informationen

http://www.warema-group.de/de/Karriere/

image/svg+xml Familie

WAREMA Kinderkrippe Sonnenstrahlen

Ziele und Maßnahmen

Das Kind in die Krippe bringen und guten Gewissens zur Arbeit gehen, das macht seit April 2011 die Kinderkrippe Sonnenstrahlen möglich. Durch eine Kooperation mit der Stadt Marktheidenfeld konnten zwölf Krippenplätze für Kleinkinder im Alter von sieben Monaten bis drei Jahren geschaffen werden, von denen sechs für Kinder von Mitarbeitern reserviert sind.

Wer profitiert?

Durch das Angebot einer betriebsnahen Kinderbetreuung erleichtert WAREMA den Mitarbeitern die Vereinbarkeit von Familie und Beruf.

Weiterführende Informationen

http://www.mainpost.de/regional/main-spessart/Sanftes-Eingewoehnen-fuer-die-Kleinen;art776,6128806

WAREMA Sonnenkinder

Ziele und Maßnahmen

WAREMA bietet für Kinder der Mitarbeiter ein buntes Ferienprogramm mit qualifizierter Betreuung. So wissen die Eltern ihre Kinder in der Ferienzeit gut aufgehoben und die Kinder haben jede Menge Spaß bei Ausflügen und Spielen. In den Oster- und Pfingstferien bietet WAREMA jeweils eine Woche Betreuung für Schulkinder, in den Sommerferien drei Wochen Betreuung für Kindergarten- und Schulkinder an.

Wer profitiert?

Als Hersteller für Sonnenschutz, haben die Mitarbeiter von WAREMA vor allem in den Sommermonaten alle Hände voll zu tun. Um die Vereinbarkeit von Familie und Beruf zu unterstützen, bietet das Unternehmen ein Betreuungsprogramm für Mitarbeiterkinder an. So profitieren Unternehmen und Mitarbeiter gleichermaßen. Und auch die Kinder sind begeistert!

Weiterführende Informationen

http://www.warema-newsroom.de/2015/04/13/im-land-des-lachelns/

image/svg+xml Gesundheit

Betriebliches Gesundheitsmanagement

Ziele und Maßnahmen

Neben gesundheitsfördernden Rahmenbedingungen wie ergonomische und rauchfreie Arbeitsplätze, bietet WAREMA seinen Mitarbeitern und Führungskräften ein breites Angebot an gesundheitsfördernden Maßnahmen: Ob Bewegungstrainings, Yoga-Kurse, Lauftreff oder Seminare zu Bewegung, Ernährung und Stressbewältigung – für jeden ist hier etwas Passendes dabei.

Wer profitiert?

Dass Gesundheit nicht selbstverständlich ist, merkt man leider oft erst, wenn sie in Mitleidenschaft gezogen wird. Damit es erst gar nicht soweit kommt, entwickelt WAREMA das betriebliche Gesundheitsmanagement zu einem festen Bestandteil der Unternehmenskultur. Davon profitieren Mitarbeiter und Unternehmen gleichermaßen.

Psychosoziale Beratungsstelle

Ziele und Maßnahmen

Diskrete, individuelle, professionelle und zeitnahe Hilfe bei Krisen und Problemen in allen Lebensbereichen.

Wer profitiert?

Die PsB bietet sowohl den persönlich betroffenen Mitarbeitern als auch Angehörigen, Kollegen, Führungskräften oder gesamten Teams kurzfristige, individuelle Information, Beratung und Hilfe vor Ort im Betrieb oder in der Beratungsstelle. Sie hilft als ungebundene Anlaufstelle für alle, persönliche Probleme früher wahrzunehmen und anzusprechen.

Weiterführende Informationen

www.suchtberatung.caritas-msp.de

Diese Inhalte wurden von der sich vorstellenden Organisation eigenverantwortlich erstellt. Eine Haftung für deren Richtigkeit und Vollständigkeit kann vom Datenbankbetreiber nicht übernommen werden.

E-Mail oder Passwort sind nicht korrekt.