Das Unternehmen

Die Stadtwerke Augsburg sind das drittgrößte kommunale Versorgungsunternehmen Bayerns. Mit unseren rund 1800 Mitarbeitern stellen wir täglich die Versorgung von etwa 350000 Menschen im Raum Augsburg mit Strom, Erdgas, Fernwärme und Trinkwasser sicher. Außerdem bieten wir mit unseren Bussen und Straßenbahnen bequeme, umweltschonende Mobilität. Im Interesse unserer Kunden, der heimischen Wirtschaft sowie der Arbeitsplätze setzen die Stadtwerke Augsburg bei all ihrem Handeln auf ein ausgewogenes Verhältnis von Umweltfreundlichkeit, Versorgungssicherheit und Wirtschaftlichkeit.


Unser gesellschaftliches Engagement

Neben der zuverlässigen Versorgung unserer Kunden übernehmen wir gesellschaftliche Verantwortung für Menschen, Umwelt und den Wirtschaftsraum. Wir investieren in den Ausbau erneuerbarer Energien, bilden junge Menschen in qualifizierten Berufen aus, setzen modernes Umwelt-Management ein und sind Förderer von Kultur, Sport, Sozialem, Ökologie und Bildung. Gesellschaftliches Engagement vor Ort gehört fest zum Leistungsversprechen der Stadtwerke Augsburg und ist Teil der nachhaltigen Unternehmenspolitik.

Branche:

Energie und Entsorgung,Transport und Logistik

Region:

Schwaben

Kontakt

Stadtwerke Augsburg Holding GmbH
Hoher Weg 1
86152 Augsburg
Ihr Ansprechpartner

Weitere Links
http://www.stadtwerke-augsburg.de

Unsere Initiativen in den Handlungsfeldern

Arbeitsmarkt und Soziales

Arbeitsgemeinschaft Hilfsorganisation

Ziele und Maßnahmen

Seit Anfang 2010 wird im Rahmen einer langfristig angelegten Kooperation das Ehrenamt in der Arbeitsgemeinschaft Hilfsorganisation durch die Stadtwerke Augsburg gefördert. Zu den Mitgliedern der Arbeitsgemeinschaft gehören etwa 1.200 ehrenamtliche Helfer aus den Mitgliedsorganisationen. Die Kooperation wird über die nächsten Jahre nicht nur mit finanzieller, sondern auch ideeller Hilfe und konkreten Projekten für Ehrenamtliche in Augsburg fortgeführt werden.

Wer profitiert?

Dem Leitspruch „Von hier. Für uns.“ getreu unterstützen die Stadtwerke Augsburg die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer, damit sie „als Augsburger Augsburgern helfen“ können. Durch die Zuwendungen ist es den Mitgliedsorganisationen möglich, dringend benötigte Einsatz- und Schutzbekleidung für insgesamt zehn neue Ehrenamtliche zu beschaffen.

Weiterführende Informationen

http://www.augsburg-hilft.org/

Augsburger Tafel

Ziele und Maßnahmen

Die Augsburger Tafel unterstützt zurzeit rund 5000 Personen, darunter ein Drittel Kinder und Jugendliche. Jede Woche werden an sechs Ausgabestellen in Augsburger Stadtteilen, mit elf wöchentlichen Ausgaben, rund 3500 Menschen mit Lebensmitteln versorgt. Auch verschiedene soziale Einrichtungen, Schulen und Kindergärten werden im Stadtgebiet wöchentlich mit Lebensmitteln unterstützt.

Wer profitiert?

Die Augsburger Tafel kümmert sich um alle bedürftigen Menschen. Die Stadtwerke Augsburg übernehmen Verantwortung in Bereichen der Kultur, Sozialem, Sport, Ökologie und Bildung, deshalb fördern sie den Betrieb von zwei Erdgasfahrzeugen und unterstützen somit die Arbeit der Augsburger Tafel.

Weiterführende Informationen

http://augsburger-tafel.de/

Elterninitiative krebskranker Kinder

Ziele und Maßnahmen

Die Elterninitiative krebskranker Kinder unterstützt erkrankte Kinder und Jugendliche sowie deren Familien. Sie begleiten die Familien während der Klinikaufenthalte und leisten finanzielle Hilfe an die Eltern. Außerdem werden die Betreuung und technische Ausstattung in der Klinik unterstützt. Auch Investitionen in die Krebsforschung und Öffentlichkeitsarbeit gehören zu den Aufgaben der Elterninitiative. Die Stadtwerke fördern die Arbeit der Elterninitiative durch finanzielle Mittel, stellen sie in eigenen Medien vor und veranstalten gemeinsame Spendenaktionen.

Wer profitiert?

Überzeugend ist der Ansatz, nach einer Erkrankung des Kindes, der ganzen Familie zu helfen. Aber auch eine Verbesserung der Behandlung und Behandlungsmethoden werden ebenso gefördert wie die Information und Sensibilisierung der Öffentlichkeit über die Probleme.

Weiterführende Informationen

http://www.krebskranke-kinder-augsburg.de/

Junge Werkstatt

Ziele und Maßnahmen

Die junge Werkstatt kümmert sich um arbeitslose junge Menschen mit erhöhtem Förderbedarf, die auf dem Arbeitsmarkt keine Stelle finden. Mit der Verknüpfung von Ausbildung und Sozialpädagogik gibt er diesen jungen Menschen die Möglichkeit zur Stabilisierung ihrer Persönlichkeit und beruflicher Qualifizierung. Junge Frauen und Männer sind in Qualifizierungsmaßnahmen beschäftigt oder absolvieren eine Ausbildung nach der Handwerksordnung. Ziel ist die Entwicklung einer Lebensperspektive, die auf der sozialen und beruflichen Integration der jungen Menschen beruht.

Wer profitiert?

Zielgruppe sind Jugendliche und junge Erwachsene, die aufgrund sozialer Benachteiligung oder individueller Beeinträchtigung Hilfe beim Start ins Berufsleben und der sozialen Integration benötigen.

Weiterführende Informationen

http://www.die-junge-werkstatt.de/

Kinderhaus St. Gregor

Ziele und Maßnahmen

Durch die Förderung der Errichtung einer Kindertageseinrichtung der St. Gregor Kinderhaus gGmbH möchten die Stadtwerke Augsburg einen Beitrag zur besseren Vereinbarkeit von Familie und Beruf für Eltern leisten. Hierfür wird ein jährlicher Zuschuss für die Errichtung und den Betrieb der Kindertagesstätte erbracht.

Wer profitiert?

Im Kinderhaus St. Gregor können ab Herbst 2010 Kinder im Alter zwischen sechs Monaten und zehn Jahren betreut werden. Die St. Gregor Kinder-, Jugend- und Familienhilfe verfügt über eine jahrzehntelange Erfahrung und bietet eine kompetente Kinderbetreuung mit hervorragendem pädagogischem Konzept. Durch die Sponsoring-Partnerschaft steht das zentral liegende Kinderhaus auch Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Stadtwerke für ihre Kinder zur Verfügung.

Weiterführende Informationen

http://www.st-gregor.de/jugendhilfe/index.php/bereich8

Stadtwerke Helfer

Ziele und Maßnahmen

Mit dem Projekt „Stadtwerke Helfer“ wollen die Stadtwerke Augsburg sozialen Einsatz belohnen. Hierbei werden soziale Projekte gefördert, in denen sich Mitarbeiter der Stadtwerke Augsburg in ihrer Freizeit engagieren. Dabei werden die Mitarbeiter in den Kreis der Stadtwerke Helfer aufgenommen, finanziell und hinsichtlich der Öffentlichkeitsarbeit unterstützt.

Wer profitiert?

Das soziale Engagement der Stadtwerke Helfer ist vielseitig. Zu den geförderten Projekten gehören Spielplatzbau in Kindergärten, freie Jugendarbeit, Hospizarbeit, Förderung (inter)kultureller Begegnungen ebenso wie soziale Patenschaften.

image/svg+xml Bildung

Netzwerk Lesen

Ziele und Maßnahmen

Im Netzwerk Lesen schließen sich mehrere Schulen zur aktiven Leseförderung zusammen und unterstützen die Neue Stadtbücherei Augsburg bei ihren Kinder- und Jugendveranstaltungen.

Wer profitiert?

Das Netzwerk Lesen fördert individuell leseschwache Kinder. In kleinen Gruppen wird es den Kindern ermöglicht, ihre Lesefähigkeiten zu verbessern.

Neue Stadtbücherei

Ziele und Maßnahmen

Die Neue Stadtbücherei gilt als Bildungs- und Kulturlandschaft und auch als für alle offener Treffpunkt in Augsburg. Es findet Kommunikation und Begegnung zwischen den verschiedenen Generationen und Kulturen statt.

Wer profitiert?

Bürgerinnen und Bürger haben hier die Möglichkeit in verschiedenen Formen Zugang zu Wissen zu erlangen und an verschiedenen Bildungsangeboten teilzuhaben.

Weiterführende Informationen

http://www.stadtbuecherei.augsburg.de/index.php?id=sb_aktuelles

Sport nach 1

Ziele und Maßnahmen

Mit freizeitorientierten und gesundheitsbezogenen Sportarbeitsgemeinschaften wird versucht, Schüler für den Sport zu gewinnen, um sie zu einer gesunden Lebensführung und sinnvollen Freizeitgestaltung anzuleiten. Für die Schülerinnen und Schüler der St. Georg-Volksschule Augsburg gibt es im Rahmen des Projektes das Angebot nachmittags Tischtennis zu spielen.

Wer profitiert?

Schülerinnen und Schüler kommen oftmals aus sozial sehr schwachen Familien für die eine Vereinsmitgliedschaft meist zu teuer ist. Mit \"Sport nach 1\" an der Schule haben auch diese Kinder die Möglichkeit, an einem zusätzlichen Sportangebot teilzunehmen.

Weiterführende Informationen

http://www.schulamt.augsburg.de/index.php?id=22353

UniMento

Ziele und Maßnahmen

Das vom Europäischen Sozialfonds (ESF) geförderte Projekt UniMento an der Universität Augsburg unterstützt Studierende bei ihrem beruflichen Einstieg. Dies geschieht durch Mentoring in zwei unterschiedlichen Formen (Eins-zu-Eins-Mentoring und Peer-Mentoring). Ergänzend findet ein zielgruppenspezifisches Rahmenprogramm mit Workshops, Trainings, Fachvorträgen, Unternehmensbesichtigungen und informellen Vernetzungstreffen statt.

Wer profitiert?

Zielstrebige und motivierte Studentinnen und Studenten im Hauptstudium erhalten eine einzigartige Chance: ein Jahr lang können sie im Austausch mit ihrem persönlichen Mentor bzw. Mentorin individuell ihren Berufs- und Lebensweg reflektieren und den anstehenden Berufseinstieg planen. Die Stadtwerke Augsburg engagieren sich im Rahmen des Hochschulprojektes als Mentor.

Weiterführende Informationen

www.uni-augsburg.de/unimento

image/svg+xml Standort und Region

Bündnis für Augsburg

Ziele und Maßnahmen

Das Bündnis für Augsburg dient als Plattform für die Mitwirkung und Beteiligung von Bürgerinnen und Bürgern an Vereinen, Organisationen, Netzwerken und an Bürgerprojekten in allen gesellschaftlichen Bereichen und Formen. Ziel ist die Steigerung der Lebensqualität in Augsburg und der Region.

Wer profitiert?

Vom Bündnis für Augsburg können alle Bürgerinnen und Bürger Augsburgs profitieren, da Hilfestellungen für unterschiedlichste Anliegen geboten werden.

Weiterführende Informationen

http://www.buendnis.augsburg.de/

image/svg+xml Umwelt und Klima

Enegiedetektive

Ziele und Maßnahmen

Das Projekt, ein Teilprojekt innerhalb des „Prima Klima Umweltbildungs-Projektes“, richtet sich an Kinder von der 4. bis zur 11. Jahrgangsstufe, welche zu Energiedetektiven ausgebildet werden. Sie fahnden nach versteckten Energiefressern und unnötigen Verbrauchern bei Strom, Licht und Wärme. Die Veranstaltung teilt sich in zwei Altersgruppen und berücksichtigt deren unterschiedliche Fähigkeiten.

Wer profitiert?

Mit den Energiedetektiven erlangen Kinder ein besseres Verständnis für Strom, Licht, Wärme und Klimaschutz. Auch werden die Kinder hinsichtlich der Teamfähigkeit und selbständigem, motiviertem Arbeiten gefördert.

Weiterführende Informationen

http://www.stawa.de/ueber_uns/Energiedetektive.php

Prima Klima

Ziele und Maßnahmen

Prima Klima ist ein Umweltbildungs-Projekt zu den Themen Klima- und Ressourcenschutz. Ziel ist es, Kinder, Jugendliche und Familien für den Klimaschutz auf spannende Art und Weise zu begeistern. Durch verschiedene Aktivitäten, Veranstaltungen und Projekte kann vom Kindergarten bis zum Erwachsenenalter das Bewusstsein für Klimaschutz gefördert werden.

Wer profitiert?

Kinder, Jugendliche und Familien lernen einfache Möglichkeiten kennen, energiesparend und klimafreundlich zu handeln. Ebenso werden Veranstaltungen gezielt für Schulklassen angeboten oder Lehrerfortbildungen.

Weiterführende Informationen

http://www.prima-klima-augsburg.de/

Umweltstation

Ziele und Maßnahmen

Die Umweltstation Augsburg ist eine Umweltbildungseinrichtung und Zentrum für Veranstaltungen rund um die Themen Natur-, Klima- und Ressourcenschutz. In Zusammenarbeit mit verschiedenen Bildungseinrichtungen der Region werden Veranstaltungen organisiert, Akteure vermittelt und Projekte durchgeführt.

Wer profitiert?

Kinder, Familien und Erwachsene aller Altersstufen können vom reichhaltigen und qualitativ hochwertigen Bildungsangebot der Umweltstation profitieren.

Weiterführende Informationen

http://www.us-augsburg.de/

Diese Inhalte wurden von der sich vorstellenden Organisation eigenverantwortlich erstellt. Eine Haftung für deren Richtigkeit und Vollständigkeit kann vom Datenbankbetreiber nicht übernommen werden.

E-Mail oder Passwort sind nicht korrekt.