Das Unternehmen

Erleben, erholen, Natur genießen. Wenn Sie mit neuen Eindrücken, erholt und rundum zufrieden von Ihrer ReNatour-Reise zurückkehren, haben wir unser Ziel erreicht. Unsere Reisen unterscheiden sich in vielen Dingen von anderen Angeboten. Gemütliche, naturnahe Unterkünfte mit Geheimtipp-Charakter, leckere, gesunde Verpflegung, ideenreiche Freizeitangebote für Körper, Geist und Seele, persönliche Betreuung bei der Beratung und natürlich vor Ort. … Kurzum: Wir möchten, dass Sie sich wohlfühlen!


Unser gesellschaftliches Engagement

Als Reiseveranstalter stellen wir uns der Verantwortung für die Gesellschaft sowie für die Schonung und den Erhalt der natürlichen Ressourcen. Wir sind Gründungsmitglied des forum anders reisen und haben die Initiative „atmosfair – klimabewusst fliegen“ mitgestaltet. Wir fördern zukunftsfähige Ideen u. Initiativen, indem wir mit dem WWF kooperieren u. Mitglied bei Unternehmensgrün, BAUM e V. sowie Demeter Aktiv Partner sind. Wir pflegen kooperative Partnerschaften zu ähnlich ausgerichteten Reiseveranstaltern. Im Team leben wir gemeinsame Werte im gleichberechtigten und respektvollen Umgang miteinander und indem wirtschaftliches Wachstum nur mit Rücksicht auf ökologische und soziale Belange angestrebt wird. Alle Mitarbeitenden genießen ein hohes Maß an Mitbestimmung.

Branche:

Dienstleistungen und freie Berufe

Region:

Mittelfranken

Kontakt

ReNatour
Brunner Hauptstr. 26
90475 Nürnberg
Ihr Ansprechpartner

Weitere Links
ReNatour-Leitbild

Auszeichnungen

Nachhaltigkeitsbericht

Jobs

Unsere Initiativen in den Handlungsfeldern

Arbeitsmarkt und Soziales

forum anders reisen

Ziele und Maßnahmen

Wir sind Gründungsmitglied des forum anders reisen, eines Verbandes, der es sich zur Aufgabe gemacht hat, eine nachhaltige Tourismusentwicklung zu fördern. Wir erfüllen den strengen Kriterienkatalog für ein umweltfreundliches - und sozialverantwortliches Reisen und wollen gemeinsam mit anderen kleinen Reiseveranstaltern die politischen Rahmenbedingungen für einen solchen Tourismus verbessern.

Wer profitiert?

Die Mitglieder des forum anders reisen streben eine Tourismusform an, die langfristig ökologisch tragbar, wirtschaftlich machbar sowie ethisch und sozial gerecht für ortsansässige Gemeinschaften sein soll (nachhaltiger Tourismus). Konkret bedeutet dies, dass Nachhaltigkeit eine wesentliche Vorgabe für die Angebote der teilnehmenden Veranstalter ist.

Weiterführende Informationen

http://forumandersreisen.de

Wir sind CSR-zertifiziert.

Ziele und Maßnahmen

Nachhaltiger Tourismus - Unterwegs sein und der Umwelt so wenig wie möglich schaden. Leider ist es alles andere als einfach zu erkennen, ob ein geplanter Urlaub den Ansprüchen an nachhaltiges Reisen genügt. Um dies für transparent zu machen, führen wir alle zwei Jahre einen aufwändigen CSR-Management-Prozess durch, bei dem von externen Prüfern die Einhaltung strenger Auflagen überwacht wird.

Wer profitiert?

Von der Anreise über regionale Wertschöpfung bis zum Papierverbrauch im Büro werden alle Bereiche unserer Arbeit anhand von ­sozialen und ökologischen Kriterien unter die Lupe genommen und ein Nachhaltigkeitsbericht erstellt. Die von uns erreichten überdurchschnittlichen Werte, z.B. hinsichtlich der lokalen Wertschöpfung und CO2-Emissionen, zeigen uns, dass wir auf dem richtigen Weg sind.

image/svg+xml Umwelt und Klima

CSR-Mobilitätspreis für umweltbewusste Geschäftsreisen

Ziele und Maßnahmen

Bereits 2008 wurden wir für unser besonderes Konzept mit dem von der Fachzeitschrift »Der Mobilitätsmanager« (DMM) und dem Bundesdeutschen Arbeitskreis für umweltbewusstes Management e.V. (B.A.U.M.) und dem ökologisch ausgerichtete Verkehrsclub Deutschland e.V. (VCD) ausgezeichnet.

Wer profitiert?

Das Engagement der Preisträger zeigt laut VCD in vorbildlicher Weise, dass Umwelt- und Klimaschutz auch im Bereich Geschäftsreisen mitgedacht und verwirklicht werden kann. Die Firmen übernehmen damit gesellschaftliche Verantwortung und zeigen, wie Unternehmen den Begriff Nachhaltigkeit mit konkreten Inhalten füllen können.

Diese Inhalte wurden von der sich vorstellenden Organisation eigenverantwortlich erstellt. Eine Haftung für deren Richtigkeit und Vollständigkeit kann vom Datenbankbetreiber nicht übernommen werden.

E-Mail oder Passwort sind nicht korrekt.