Das Unternehmen

Die prevero AG bietet Business-Intelligence-Lösungen für die Bereiche Unternehmensplanung, Analyse, Berichtswesen sowie Controlling. Mit seinem Portfolio unterstützt der Hersteller die nachhaltige Verbesserung von Entscheidungs- und Steuerungsprozessen in Unternehmen jeder Größe und Branche.


Unser gesellschaftliches Engagement

Der Blick über den eigenen Tellerrand und gesellschaftliches Engagement sind Teil unserer Kultur. Neben Förderprogrammen für Bildung, Sport und Wissenschaft unterstützen wir gezielt soziale Einrichtungen. Corporate Social Responsibilty (CSR) ist für uns seit vielen Jahren gelebte Realität. Wir verstehen darunter nicht allein die finanzielle Unterstützung von Verbänden oder Institutionen, sondern legen Wert darauf auch nachhaltig zu helfen. Neben finanzieller Unterstützung zählt dazu auch die tatkräftige Hilfe durch unsere Mitarbeiter. Die Grundwerte unseres Unternehmens sind Offenheit, gegenseitige Unterstützung, Engagement, Zuverlässigkeit und gegenseitiger Respekt. Diese WErte sind nicht nur bloße Worthülsen. Sie wurden von den prevero Mitarbeitern selbst entwickelt u. werden gelebt.

Branche:

Software, IT & Telekommunikation

Region:

Oberbayern

Kontakt

prevero AG
Landsberger Straße 154
80339 München
Ihr Ansprechpartner
Nadine Stumpf

Unsere Initiativen in den Handlungsfeldern

Arbeitsmarkt und Soziales

Auszeichnung Fair Company

Ziele und Maßnahmen

"Fair Company" ist eine Initiative des Portals karriere.de der Verlagsgruppe "Handelsblatt". Die Initiative wurde im September 2004 gegründet, als der Arbeitsmarkt für Hochschulabsolventen nicht besonders attraktiv war. Die prevero AG erhielt für die Einhaltung bestimmter Kriterien hinsichtlich der Einstellung von Praktikanten und Absolventen die Auszeichnung "Fair Company".

Wer profitiert?

Praktikanten, Trainees, Berufseinsteiger

Weiterführende Informationen

http://www.karriere.de/karriere/unternehmen/

Bayerns Best 50

Ziele und Maßnahmen

Mit der Auszeichnung BAYERNS BEST 50 würdigt das Bayerische Staatsministerium für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie jedes Jahr die 50 wachstumstärksten mittelständischen Unternehmen, die in den letzten Jahren die Zahl ihrer Mitarbeiter und ihren Umsatz überdurchschnittlich steigern konnten.

Wer profitiert?

Mitarbeiter, Kunden und Geschäftspartner. Mit der Auszeichnung wird die positive Rolle ausgewählter Mittelständler als Leistungsträger für die Gesamtwirtschaft in Bayern hervorgehoben, aber auch deren wichtige Vorbild- und Motivationsfunktion für mittelständische Unternehmen und Existenzgründer.

Blutspenden im Rahmen der Kampagne 'Vollblut-Unternehmen'

Ziele und Maßnahmen

Alleine in Bayern benötigen wir täglich weit über 2.000 Blutspenden für die Notfallmedizin, für Operationen, zur Rettung von Neugeborenen und für vieles mehr. Im Rahmen der Kampagne „Vollblut-Unternehmen“ werden Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von engagierten Betrieben aufgerufen, Blut zu spenden und so die Versorgung der Bevölkerung tatkräftig zu unterstützen.

Wer profitiert?

Die „Vollblut-Unternehmen“, die sich daran beteiligen, liefern somit einen sehr wichtigen Beitrag für die Gesundheitsversorgung in der Region.

Weiterführende Informationen

http://www.blutspendedienst.net

Erziehungshilfezentrum Adelgundenheim

Ziele und Maßnahmen

Ein weiteres Projekt das über die Initiative „Marktplatz Gute Geschäfte München“ identifiziert wurde, ist das Erziehungshilfezentrum "Adelgundenheim" in München. Die Einrichtung der Katholischen Jugendfürsorge begleitet Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene ab dem Grundschulalter bis ins Erwachsenenleben.

Wer profitiert?

Hier werden im Miteinander Werte wie Beziehungsfähigkeit, Selbständigkeit und Mündigkeit der Kinder und Jugendlichen gestärkt, mit dem Ziel der Wiedereingliederung in die Familie oder einer selbständigen Lebensführung. Hier können wir unsere praktischen Fähigkeiten unter Beweis stellen und übernehmen die Renovierung der Räumlichkeiten.

Weiterführende Informationen

http://www.adelgundenheim.de

Meet the Professionals - Rotary Berufsdienst

Ziele und Maßnahmen

Die Münchner Rotary Clubs führen seit Jahren Berufsinformationsaktionen in Zusammenarbeit mit professionellen Beratern im BIZ (Berufsinformationszentrum) durch. Ziel der Veranstaltungen ist es, den Schülerinnen und Schülern ab der 10. Gymnasialstufe Information über Berufsinhalte und konkrete Anforderungen der täglichen beruflichen Arbeit zu vermitteln.

Wer profitiert?

Hier wird prevero aktiv und bietet Praktika an, um gezielt die Berufsfindung bzw. die Wahl des passenden Studiengangs zu unterstützen.

Weiterführende Informationen

http://www.rotary-muenchen.org

Wir bilden aus!

Ziele und Maßnahmen

Das Zertifikat der Industrie- und Handelskammer für München und Oberbayern bestätigt: prevero sichert Qualität durch berufliche Ausbildung.

Wer profitiert?

Schulabgängern und Berufseinsteigern ermöglichen wir einen guten Start in das Berufsleben und leisten somit einen wichtigen Beitrag für den Arbeitsmarkt.

image/svg+xml Mitarbeiter

Auszeichnung TOP JOB 2011

Ziele und Maßnahmen

TOP JOB steht für hervorragende Arbeitgeberqualitäten. Mit diesem Qualitätssiegel zeichnet compamedia jährlich die 100 besten Arbeitgeber im Mittelstand aus, die auf Basis eines wissenschaftlich fundierten Benchmark-Prozesses ermittelt werden.

Wer profitiert?

Im Benchmarking punktete prevero durch seine offene Unternehmenskultur: ein reger Informationsaustausch zwischen Vorstand und Belegschaft, das vorbildliche Leben der Firmenphilosophie "Customer, Action, Quality und Focus" und eine abteilungsübergreifende Kommunikation mit Prozessen, bei der praktische Verbesserungsvorschläge schnell und unbürokratisch abgestimmt und umgesetzt werden.

BestPersAward

Ziele und Maßnahmen

Alle zwei Jahre verleiht das Institut für Managementkompetenz (imk) unter der Leitung von Univ.-Prof. Dr. Christian Scholz an der Universität des Saarlandes den „BestPersAward“. prevero setzte sich in dem Wettbewerb um die beste Personalarbeit im Mittelstand durch.

Wer profitiert?

Bewerber finden bei prevero einen klar definierten und strukturierten Recruiting-Prozess vor. Im Vordergrund stehen dabei die gezielte Auswahl der passenden Rekrutierungswege, die Einhaltung eines zügigen Zeitplans, die Qualität der Gespräche sowie ein qualifiziertes Feedback.

image/svg+xml Standort und Region

Green City e.V.

Ziele und Maßnahmen

Im Rahmen der Initiative "Marktplatz Gute Geschäfte München" unterstützen wir die Green City e.V., einen Verein mit dem Streben nach stadtfreundlicher Mobilität und umweltbewusstem Umgang mit Energie. Green City erobert die Straße als Lebensraum für die Münchner Bürgerinnen und Bürger Stück für Stück zurück: Straßen zum Radfahren, Spazieren und Skaten, Plätze für Kommunikation, Kultur und Spiel.

Wer profitiert?

Energie aus Wasser, Wind, Sonne und Biomasse soll Münchens Markenzeichen werden. Frische Luft, mehr Grün, weniger Lärm – das München der Zukunft, ein München für Menschen. prevero unterstützt Green City mit umfassenden Beratungsleistungen in den Bereichen Kommunikation und PR.

Weiterführende Informationen

http://www.greencity.de

Gütesiegel TOP 100

Ziele und Maßnahmen

Mit dem Innovations-Award für den Mittelstand werden jährlich die 100 innovativsten Unternehmen des Landes ausgezeichnet. Dank findiger Mitarbeiter, Mut zu Neuem und dem kreativen Vermarkten neuer Ideen hat es maihiro 2010 in die Liste der 100 Top-Innovatoren geschafft.

Wer profitiert?

Kunden, Mitarbeiter, Standort und Region

Premium Sponsor des Bayerischen Skiverbands (BSV)

Ziele und Maßnahmen

Wir fördern den BSV seit 2009 als Premium Sponsor. Mit unserem Engagement unterstreichen wir auch unsere Präsenz in den Alpenländern und im Wintersport.

Weiterführende Informationen

http://www.bsv-ski.de

image/svg+xml Umwelt und Klima

Umweltinitiative 'Bäume verschenken'

Ziele und Maßnahmen

Mit der symbolischen Spende eines Baumes an alle bestehenden und neuen Mitarbeiter bekräftigen wir unsere Haltung für nachhaltiges Wachstum. Sowohl in ökologischer Hinsicht als auch in Bezug auf die Menschen, die für prevero arbeiten, wollen wir Verantwortung übernehmen und Wachstum spürbar machen. Für jeden Mitarbeiter wird ein Euro an das Umweltprojekt „Bäume verschenken“ gespendet.

Wer profitiert?

90 Cent des Betrages gehen dabei in den Kauf eines Setzlings, in dessen Pflanzung und Kontrolle. Lediglich 10 Cent dienen der Abwicklung, Organisation und Förderung von „Bäume verschenken“. Jeder Mitarbeiter erhält zudem eine persönliche Urkunde für seinen gespendeten Baum. Mit dieser Initiative hat PrimaKlima seit 1991 zwölf Millionen Bäume in Deutschland und 17 anderen Ländern gepflanzt.

Weiterführende Informationen

http://www.baeume-verschenken.de

Diese Inhalte wurden von der sich vorstellenden Organisation eigenverantwortlich erstellt. Eine Haftung für deren Richtigkeit und Vollständigkeit kann vom Datenbankbetreiber nicht übernommen werden.

E-Mail oder Passwort sind nicht korrekt.