Das Unternehmen

Die Philip Morris GmbH (PMG) wurde im Jahr 1970 gegründet und ist in Deutschland seit 1987 der führende Anbieter von Tabakwaren. Das Unternehmen gehört zur Philip Morris International Inc., die ihre Hauptniederlassung in Lausanne, Schweiz, und ihre Zentrale in New York hat.


Unser gesellschaftliches Engagement

Die Philip Morris GmbH steht mit ihrem sozialen Engagement in der über 40-jährigen Tradition des Mutterkonzerns Philip Morris International (PMI). Heute unterstützt PMI weltweit gemeinnützige Programme zur Verbesserung der Lebensbedingungen. Dabei konzentriert sich das Unternehmen vor allem auf die Bereiche Hunger- und Armutsbekämpfung, Erziehung und Bildung, Umweltschutz und Lebenshilfe in ländlichen Gebieten, Katastrophenhilfe sowie die Bekämpfung häuslicher Gewalt.

Branche:

Nahrung und Genuss

Region:

Oberbayern

Kontakt

Philip Morris GmbH
Am Haag 14
82166 Gräfelfing
Ihr Ansprechpartner

Unsere Initiativen in den Handlungsfeldern

Arbeitsmarkt und Soziales

JOBLINGE

Ziele und Maßnahmen

Das Projekt „JOBLINGE“ hat sich der Aufgabe angenommen, Jugendliche in Jobs oder Ausbildungen zu vermitteln. Während der Zeit bei den JOBLINGEN erhalten die Teilnehmer gezieltes Coaching zur Bewerbung, es gibt ein Mentorenprogramm und Training „on the Job“. JOBLINGE ist an insgesamt sechs Standorten in Deutschland vertreten. Im Jahre 2011 konnte die Initiative insgesamt 600 Jugendlichen helfen.

Wer profitiert?

Jugendliche und junge Erwachsene

Kinderheim St. Anna

Ziele und Maßnahmen

Im Kinderheim St. Anna, Aying, leben vor allem Kinder aus dem Großraum München, die schwer traumatisiert sind. Bisher lebten die Kinder in einem 100 Jahre alten Haus, das heutigen Standards nicht mehr entsprechen kann. Das bisherige Haus wird nach Fertigstellung des neuen Gebäudes als Raum für Therapien etc genutzt. St. Anna gehgehört zum Clemens Maria Kinderheim in Putzbrunn.

Wer profitiert?

Kinder und Jugendliche aus dem Großraum München

image/svg+xml Bildung

Aufbruch Neukölln

Ziele und Maßnahmen

Mit Hilfe der PMG konnte Aufbruch Neukölln e.V. in Berlin 2011 für Männer und Frauen mit Migrationshintergrund Integrationskurse etablieren. Hauptziel der Kurse ist, Männer für die Themen Bildung und Erziehung zu sensibilisieren, Frauen eine Möglichkeit zu geben, sich über Probleme des Alltags auszutauschen und alle Teilnehmer über das soziale und politische System in Deutschland zu informieren.

Wer profitiert?

Männer und Frauen mit Migrationshintergrund in Berlin Neukölln

Bildungshaus (BiHa)

Ziele und Maßnahmen

Das Bildungshaus, Bad Aibling, ist eine Einrichtung, die zum Schuljahr 12/13 errichtet wurde. Das Besondere am BiHa ist das einzigartige pädagogische Konzept: Schüler werden mit modernsten Medien in kleinen Gruppen unterrichtet und erwerben neben Grundkompetenzen (Lesen, Schreiben, Rechnen) soziale Kompetenzen und ein ökologisches Bewusstsein. Das BiHa vereint Kindergarten, Hort und Schule.

Wer profitiert?

Kinder und Jugendliche

Die Philip Morris Stiftung

Ziele und Maßnahmen

Gesellschaftliches Engagement – darunter versteht die PMG auch, den Dialog zwischen Wissenschaft und Öffentlichkeit zu fördern. Unter dem Motto "Mensch und Zukunftswandel" soll zur Bewältigung der permanenten gesellschaftlichen Veränderungen beigetragen werden. 1983 bis 2007 verlieh die Philip Morris Stiftung Forschungspreise an über 100 Wissenschaftler. Heute werden diverse Projekte unterstützt.

Wer profitiert?

Wissenschaftliche Einrichtungen und Projekte, die sich mit dem Thema "Mensch und Zukunftswandel" befassen

Kunstförderung

Ziele und Maßnahmen

Seit fast 40 Jahren unterstützt die PMG innovative Kunstformen in Deutschland mit dem Ziel, nicht nur Künstlern bei der Verwirklichung ihrer Ideen zu helfen, sondern auch um ein Klima der Toleranz gegenüber Neuem und Unbequemem zu fördern. In diesem Kontext erhielten bis heute mehr als 80 Künstlerinnen und Künstler ein Stipendium.

Wer profitiert?

Künstlerinnen und Künstler

Lichtblick Hasenbergl Elternschule

Ziele und Maßnahmen

Lichtblick Hasenbergl betreut sozial benachteiligte Kinder und Jugendliche in einem Teil Münchens, der durch viele Sozialwohnungen geprägt ist. Die Lichtblick Elternschule wurde mit Unterstützung der PMG konzipiert und gegründet. Sie bietet Sprachkurse, Kochgruppen, PC-Basiskurse, einen Müttertreff und eine Beratungsstelle. Ziel ist, die Fähigkeit der Eltern zur Förderung ihrer Kinder zu stärken.

Wer profitiert?

Mütter und Väter aus sozial benachteiligten Familien in München.

image/svg+xml Familie

BIG e.V. - Berliner Initiative gegen Gewalt an Frauen

Ziele und Maßnahmen

Mit Unterstützung der Philip Morris GmbH wurde das Modellprojekt „Mobile Intervention“ mehrfach ausgeweitet: Zusätzlich zur Hotline bietet BIG betroffenen Frauen und Kindern Besuche vor Ort an. Seit 2012 konnte BIG die sog. Nachtlücke schließen. D.h. Opfer häuslicher Gewalt erhalten auch in der Zeit von 24.00-9.00h Hilfe. BIG hat neue Maßstäbe in der Prävention gesetzt und ist bundesweit anerkannt

Wer profitiert?

Frauen und Kinder in Berlin, die Opfer häuslicher Gewalt wurden.

Diese Inhalte wurden von der sich vorstellenden Organisation eigenverantwortlich erstellt. Eine Haftung für deren Richtigkeit und Vollständigkeit kann vom Datenbankbetreiber nicht übernommen werden.

E-Mail oder Passwort sind nicht korrekt.