Das Unternehmen

Vor fast 30 Jahren setzte sich Dr. Franz Ehrnsperger zum Ziel, durch ein ökologisches und umweltfreundliches Brauverfahren die Nachhaltigkeit seines Wirtschaftens zu garantieren. Heute ist Neumarkter Lammsbräu die größte Brauerei für Bio-Getränke und wurde für ihre Unternehmensstrategie und ihre Öko-Bilanz vielfach ausgezeichnet. Zum Bio-Produktsortiment gehören neben 19 verschiedenen Bierspezialitäten auch die Erfrischungsgetränke now und now clever sowie das Biomineralwasser BioKristall.


Unser gesellschaftliches Engagement

Neumarkter Lammsbräu engagiert sich für den Bio-Landbau, die Förderung der Nachhaltigkeit und die Sicherheit von Lebensmitteln. Z.B.: Unsere Initiative „Fair zum Bauern“ garantiert über 100 Bio-Bauern der Region einen wirtschaftlichen Ertrag . Die Lammsbräu sichert jährliche Abnahmemengen und zahlt bis zu viermal so viel für Bio-Hopfen, -Gerste und -Weizen als konventionelle Brauereien. Seit Jahren unterstützen wir mit \"Bier ohne Gentechnik\" den Kampf gegen Agro-Gentechnik. Im mehrfach prämierten Nachhaltigkeitsbericht legen wir jedes Jahr Zahlen und Fakten zu unserer Öko-Bilanz offen. Mit dem Lammsbräu Nachhaltigkeitspreis fördern und belohnen wir seit 10 Jahren nachhaltige Projekte. Die Qualitätsgemeinschaft Biomineralwasser e.V. setzt mit Biomineralwasser höchste Qualitätsstandards.

Downloads

Nachhaltigkeitsbericht 2010 / 2 MB Nachhaltigkeitspreis 2012 / 792 KB

Branche:

Nahrung und Genuss

Region:

Oberpfalz

Kontakt

Neumarkter Lammsbräu Gebr. Ehrnsperger e.K.
Amberger Straße 1
92318 Neumarkt i.d.OPf.
Ihr Ansprechpartner
Kathrin Moosburger
Weitere Links
Homepage Bio-Limonaden now

Homepage Biomineralwasser BioKristall

Homepage Qualitätsgemeinschaft Biomineralwasser e.V.

Unsere Initiativen in den Handlungsfeldern

image/svg+xml Bildung

AG Zukunft

Ziele und Maßnahmen

Mit der AG Zukunft unterstützen wir eine aktive Einbindung junger Mitarbeiter in die nachhaltige Unternehmensphilosophie. Dabei entwickeln und gestalten die Auszubildenden ihre Projekte selbst. Z.B. die Initiative „Streuobstwiese“, bei der sie in Kooperation mit Verbänden und Bio-Landwirten unterschiedliche Aspekte rund um das Anlegen, Bewirtschaften und Pflegen einer Streuobstwiese erlernen.

Wer profitiert?

Die jungen Mitarbeiter, die an eine ganzheitliche Denk- und Handlungsweise herangeführt werden. Die Bio-Bauern der Region, die stärker ins Bewusstsein der zukünftigen Generation rücken. Natur und Umwelt, denen die Maßnahme direkt und indirekt Nutzen bringt. Und natürlich unser Unternehmen, das von dem Zusammengehörigkeitsgefühl und dem Verständnis für Nachhaltigkeit profitiert.

image/svg+xml Gesundheit

Biomineralwasser

Ziele und Maßnahmen

Die Neumarkter Lammsbräu und die Qualitätsgemeinschaft Biomineralwasser e.V. haben sich zum Ziel gesetzt, höchste Wasserqualität zu fördern, Sicherheit für den Verbraucher zu schaffen und gleichzeitig die Umwelt zu schützen. Mit seinem Kriterienkatalog für Biomineralwasser geht der Verein deutlich über die bestehenden gesetzlichen Anforderungen für „Natürliches Mineralwasser“ hinaus.

Wer profitiert?

Der Verbraucher, dem das Biomineralwasser-Siegel höchste Produktqualität und Produktsicherheit garantiert. Dem Naturkosthandel, der mit Biomineralwasser endlich auch Mineralwasser in zertifizierter Bioqualität anbieten kann. Den hochwertigen Mineralbrunnen, die sich mit einer Zertifizierung als Biomineralwasser vom Wettbewerb abheben können. Der Bio-Szene, die sich weiterentwickeln kann.

Weiterführende Informationen

www.bio-mineralwasser.de

image/svg+xml Umwelt und Klima

Bier ohne Gentechnik

Ziele und Maßnahmen

Mit der Initiative \"Bier ohne Gentechnik\" forderte die Neumarkter Lammsbräu alle Brauereien auf, ein Manifest gegen Agro-Gentechnik und genetisch manipuliertes Saatgut für Braugerste und weitere Braurohstoffe zu unterschreiben. Bis heute haben sich ca. 400 Brauereien der Initiative angeschlossen, die ein weiterer Baustein im Kampf gegen die Agro-Gentechnik ist.

Wer profitiert?

Die Bio-Bauern, die so vor Kontamination geschützt werden können. Die konventionellen Bauern, die ebenfalls dem Wettbewerbsdruck und der Kontaminationsgefahr durch gentechnisch manipuliertes Saatgut ausgesetzt sind. Die Verbraucher, die sicher sein können, dass keine versteckten, gentechnisch manipulierten Zutaten in ihrem Bier verwendet wurden.

Weiterführende Informationen

www.bier-ohne-gentechnik.de

Blühstreifen

Ziele und Maßnahmen

Zum Schutz von Insekten, Vögeln und Niederwild legen die Bio-Bauern, die zur Erzeugergemeinschaft der Neumarkter Lammsbräu gehören, Blühstreifen entlang ihrer Felder an. Dazu stellt die Neumarkter Lammsbräu das Saatgut für verschiedene Blühpflanzen zur Verfügung, die zu unterschiedlichen Zeiten blühen und reifen. Auf diese Weise steht den Tieren den ganzen Sommer hindurch Nahrung zur Verfügung.

Wer profitiert?

Von den Blühstreifen profitieren neben Hummeln, Bienen, Wildbienen, Wespen, Hornissen, Käfern und Schmetterlingen auch Kröten, Frösche, verschiedenste Vögel und Säugetiere wie Füchse, Hasen und Rehe. Da keine Dünge- und Pflanzenschutzmittel im Bio-Landbau eingesetzt werden dürfen, verbessern die Bio-Landbaufelder und die angrenzenden Blühstreifen auch die Qualität des Grundwassers.

Fair zum Bauern

Ziele und Maßnahmen

„Fair zum Bauern“ unterstreicht das Bekenntnis der Lammsbräu zur ökologischen Landwirtschaft. Der Kauf eines Kastens Lammsbräu-Bieres schützt 7qm Ackerfläche und Trinkwasser durch den Verzicht auf Kunstdünger und Pestizide. Dafür zahlt die Lammsbräu bis zu viermal so viel für ökologisch angebaute Rohstoffe und sichert so einen fairen und wirtschaftlichen Ertrag für die regionalen Bio-Bauern.

Wer profitiert?

Die an die Erzeugergemeinschaft angeschlossenen Bio-Bauern der Neumarkter Lammsbräu. Die Region, durch mehr Bio-Landbau und dadurch eine Schonung von Klima, Böden und Grundwasser. Die Lammsbräu durch hochwertige, Bio-Rohstoffe und langfristige partnerschaftliche Lieferantenbeziehungen. Die Lammsbräu Kunden durch bestes Bier aus natürlichen, Bio-Rohstoffen.

Weiterführende Informationen

www.fair-zum-bauern.de

Lammsbräu Nachhaltigkeitspreis

Ziele und Maßnahmen

Der Lammsbräu Nachhaltigkeitspreis prämiert besonders Projekte, die alle Kriterien der Nachhaltigkeit und des sozialen Engagements erfüllen, aber bisher wenig beachtet werden. Damit soll der Preis engagierten Menschen finanzielle Unterstützung und auch Aufmerksamkeit bringen. In den letzten zehn Jahren wurden mehr als 110.000 € an insgesamt 43 nachhaltige Initiativen in ganz Deutschland vergeben.

Wer profitiert?

Für den Lammsbräu Nachhaltigkeitspreis können sich Privatpersonen, Institutionen, Verbände, Vereine, Unternehmen, Gruppen, Schulen bzw. Schulklassen, Medienvertreter und auch die Mitarbeiter der Neumarkter Lammsbräu bewerben. Vom Preisgeld und der mit dem Preis verbundenen Aufmerksamkeit profitieren die Preisträger, die Initiativen und alle, die sich daran ein Vorbild für eigenes Engagement nehmen

Diese Inhalte wurden von der sich vorstellenden Organisation eigenverantwortlich erstellt. Eine Haftung für deren Richtigkeit und Vollständigkeit kann vom Datenbankbetreiber nicht übernommen werden.

E-Mail oder Passwort sind nicht korrekt.