Das Unternehmen

Die NETZSCH-Gruppe ist ein mittelständisches Unternehmen des Maschinen- und Gerätebaus in Familienbesitz mit drei Geschäftsbereichen: Analysieren & Prüfen, Mahlen & Dispergieren sowie Pumpen & Systeme. Weltweit beschäftigt die NETZSCH-Gruppe ca. 2.500 Mitarbeiter an über 130 Standorten in 23 Ländern. Gemäß unseres Leitbildes sind wir uns der Verantwortung für die Regionen, in denen wir aktiv sind, sowie unserer Umwelt, bewusst. Wir engagieren uns für die Belange des Gemeinwohls.


Unser gesellschaftliches Engagement

Unsere Unternehmenswerte, die durch eine mehr als 140-jährige Unternehmensgeschichte fest bei NETZSCH verankert sind, sind die Grundlage unseres Selbstverständnisses und unserer Zusammenarbeit. Wir richten unser Handeln konsequent an höchsten ethischen Maßstäben aus.Als Teil von NETZSCH tragen unsere Mitarbeiter aktiv zu diesen Entwicklungen und zum stetigen Fortschritt unseres Unternehmens bei. NETZSCH unterstützt seine Mitarbeiter daher mit vielen Sonderleistungen, die heutzutage nicht selbstverständlich sind. NETZSCH übernimmt Verantwortung in dem wir ausgewählte soziale, kulturelle und humanitäre Projekte fördern. Der Schwerpunkt unseres Engagements liegt dabei in der Region, in der wir ansässig sind und dem gesellschaftlichen Umfeld unserer Mitarbeiter.

Branche:

Metall- und Elektro-Industrie

Region:

Oberfranken

Kontakt

NETZSCH-Gruppe, Selb
Gebrüder-Netzsch-Straße 19
95100 Selb
Ihr Ansprechpartner
Frau Sandra Hechtfischer
Media/PR
Weitere Links
NETZSCH-Gerätebau GmbH, Selb

NETZSCH-Feinmahltechnik GmbH, Selb

NETZSCH Pumpen & Systeme GmbH, Waldkraiburg

Unsere Initiativen in den Handlungsfeldern

Arbeitsmarkt und Soziales

Auszeichnung Fair Company

Ziele und Maßnahmen

NETZSCH bietet an allen Standorten Praktikumsplätze für Studenten, die sich oft in einem Arbeitsverhältnis nach dem Studium fortsetzen. Um jungen Menschen den Start in die Berufswelt fair zu ermöglichen haben wir uns zur Anerkennung der Fair-Company Regeln verpflichtet. "Fair Company" ist eine Initiative des Portals karriere.de der Verlagsgruppe "Handelsblatt".

Wer profitiert?

Fur Berufseinsteiger und Praktikanten bedeutet dies: kein Ersatz für Vollzeitstellen durch Praktikanten, Volontäre, Hospitanten oder Dauer-Aushilfen; Absolventen, die sich auf eine feste Stelle beworben haben, werden nicht mit ein Praktikum vertröstet oder mit der vagen Aussicht auf eine anschließende Vollzeitstelle geködert; wir zahlen Praktikanten eine adäquate Aufwandsentschädigung.

Weiterführende Informationen

http://www.karriere.de/karriere/unternehmen/

Beschäftigungsbrücke Bayern

Ziele und Maßnahmen

Die bayerischen Metall- und Elektro-Arbeitgeber bayme vbm haben im Jahr 2009 gemeinsam mit der IG Metall Bayern als Reaktion auf die Finanz- und Wirtschaftskrise die Beschäftigungsbrücke Bayern ins Leben gerufen. Mit dem Konzept „Beraten, Einstellen, Qualifizieren“ soll Jung-Facharbeitern und -Ingenieuren der Einstieg in das Berufsleben erleichtert werden.

Wer profitiert?

Jung-Facharbeiter und -Ingenieure haben während der Zugehörigkeit zur Beschäftigungsbrücke und am Ende der Beschäftigung einen vorrangigen Einstellungsanspruch.

Weiterführende Informationen

www.machdiebruecke.de

image/svg+xml Bildung

AusbildungsOffensive Bayern

Ziele und Maßnahmen

Die Informationskampagne von bayme vbm unterstützt die Betriebe der bayerischen M+E Industrie bei der langfristigen Sicherung ihres Fachkräftenachwuchses. Durch breit gefächerte Aktionen und Maßnahmen wie Plakate und Info-Teams an Schulen werden die Berufe, Chancen und Ausbildungsinhalte zielgruppengerecht kommuniziert. Kernstück ist die Internetseite www.ausbildungsoffensive-bayern.de.

Wer profitiert?

Die AusbildungsOffensive-Bayern versteht sich als Ratgeber und Begleiter: Jugendliche in der beruflichen Orientierungsphase, Eltern und Lehrer erhalten zielgruppengerechte Informationen zu den sehr guten Ausbildungs- und Karrierechancen in der bayerischen M+E-Industrie. Neben der Unterstützung bei der Berufsfindung erhalten die Schüler wertvolle Hilfe zum Thema „richtig und erfolgreich bewerben“.

Weiterführende Informationen

www.ausbildungsoffensive-bayern.de/

image/svg+xml Familie

Plattform Betreuung

Ziele und Maßnahmen

Der Ausfall einer Pflegeperson, einer Tagesmutter oder die Schließung von Kindergärten und Betreuungseinrichtungen während der Ferienzeit sind große Belastungen für die ganze Familie. Das gilt auch für einen plötzlichen Pflegefall. Hier hilft die Plattform Betreuung: Sechs Service-Punkte in Bayern vermitteln täglich von 05:00 Uhr bis 22:00 Uhr Angebote zur Überbrückung der Betreuungsengpässe.

Wer profitiert?

Bayernweit ermöglichen über 1000 Unternehmen der bayerischen M+E-Industrie die Inanspruchnahme des kostenfreien Vermittlungsservices. Weit über 400.000 Beschäftigten in ganz Bayern steht so ein schneller Zugang zu geeigneten Betreuungsangeboten offen.

Weiterführende Informationen

http://www.plattform-betreuung.de/pb/

image/svg+xml Mitarbeiter

Vereinbarkeit von Beruf und Familie

Ziele und Maßnahmen

Uns ist es wichtig, dass sich Beruf und Privatleben gut verbinden lassen. Das unterstützen wir durch unterschiedliche Arbeitsmodelle, die Möglichkeit, die Arbeitszeit den Lebensphasen entsprechend flexibel zu gestalten und - wenn die Voraussetzungen gegeben sind - auch durch Zeitwertkonten um die Lebensarbeitszeit zu flexibilisieren.

Wer profitiert?

Für uns zählen die Menschen in unserem Unternehmen. Menschen, die nicht nur bei NETZSCH arbeiten, sondern auch Verantwortung außerhalb des Unternehmens übernehmen. Menschen, die eine Familie gegründet haben, sich in der Gesellschaft engagieren, Verpflichtungen übernommen haben. Wir wollen wir dazu beitragen, dass die Balance zwischen Arbeitswelt und sonstigen Aufgaben möglich ist.

Diese Inhalte wurden von der sich vorstellenden Organisation eigenverantwortlich erstellt. Eine Haftung für deren Richtigkeit und Vollständigkeit kann vom Datenbankbetreiber nicht übernommen werden.

E-Mail oder Passwort sind nicht korrekt.