Das Unternehmen

Die Linde Material Handling GmbH mit Unternehmenssitz in Aschaffenburg zählt zu den weltweit führenden Herstellern von Flurförderzeugen und ist gleichzeitig einer der bedeutendsten Produzenten von hydrostatischen und elektrischen Antrieben, die sowohl in den eigenen Staplern als auch in Bau-, Land- und Forstmaschinen zum Einsatz kommen. Linde Material Handling ist Teil der KION Group und beschäftigt weltweit ca. 13.800 Mitarbeiter. Das Unternehmen erzielte 2013 einen Umsatz von 2,881 Mrd. Euro.


Unser gesellschaftliches Engagement

Wir setzen auf Umweltfreundlichkeit: mehr als 90% des bei der Fertigung eingesetzten Materials bleibt als Sekundärrohstoff im Wirtschaftskreislauf. In Sachen Nachhaltigkeit verfolgen wir bei Linde Material Handling einen ganzheitlichen Ansatz, der ökonomische, soziale und ökologische Aspekte umfasst. Dazu gehört, dass wir auch in unserem regionalen Umfeld Verantwortung übernehmen.
Partnerschaft und Kommunikation, diese zwei Werte prägen den Umgang mit unseren Mitarbeitern.

Downloads

Ausbildungsbroschüre / 5 MB Unternehmensbroschüre / 6 MB Unternehmenspräsentation / 2 MB

Branche:

Metall- und Elektro-Industrie

Region:

Unterfranken

Kontakt

Linde Material Handling GmbH
Carl von Linde Platz
63743 Aschaffenburg
Ihr Ansprechpartner

Unsere Initiativen in den Handlungsfeldern

Arbeitsmarkt und Soziales

Ausbildung, Studium, Karriere

Ziele und Maßnahmen

Als größtes Ausbildungsunternehmen sind wir in der Region ein starker Partner und bieten mehr als nur eine Ausbildung, z.B. Fachkurse, überbetreibliche Qualifizierung, Englischkurse etc. sowie Fahrtkostenzuschuss und Mittagessen zum halben Preis. Studierende können in den unterschiedlichsten Funktionsbereichen ein breites Spektrum an Praktika absolvieren oder ihre Abscchlussarbeit erstellen.

Beteiligung am Girl's Day

Ziele und Maßnahmen

Im Rahmen des Mädchen-Zukunftstags bieten wir 25 bis 30 Mädchen ab der 8. Klasse die Möglichkeit, Einblicke in die technisch ausgerichtete Berufswelt zu gewinnen. Im Vordergrund stehen vor allem unsere gewerblich-technischen Ausbildungsberufe.

Wer profitiert?

Auf dem Programm steht eine kurze Werksbesichtigung, bei der Auszubildende ihre Berufe vorstellen und einen kleinen Einblick in die Produktion bieten. Anschließend können die Mädchen an verschiedenen Stationen im Ausbildungszentrum selbst tätig werden und löten, programmieren und vieles mehr.

Weiterführende Informationen

http://www.girls-day.de/

StaplerCup hilft e.V.

Ziele und Maßnahmen

Neben dem sportlichen Wettkampf und der Suche nach dem „Deutschen Meister im Staplerfahren“ ist es ein Anliegen des StaplerCups, sich wohltätig zu engagieren. Mit dem Ziel insbesondere die Kinder-, Jugend- und Altenhilfe zu unterstützen gründeten am 6. August 2008 Mitarbeiter der Linde Material Handling GmbH den Verein „StaplerCup hilft e.V.“.

Wer profitiert?

Die Erlöse verschiedener Projekte, wie der jährlichen Charity Tombola im Rahmen des Meisterschaftswochenendes, Wohltätigkeitsveranstaltungen und Spendensammlungen, kommen über den Verein StaplerCup hilft e. V. insbesondere der Kinder-, Jugend- und Altenhilfe zugute.

Weiterführende Informationen

http://www.staplercup-hilft.com/de/sta_hilft/home.html

Technische Einsatzunterstützung für das THW

Ziele und Maßnahmen

An das Technische Hilfswerk Meppen wurde im Juli 2013 ein gut 4,5 Tonnen schwerer Gabelstapler vom Typ Linde H25 übergeben. In erster Linie wird der dieselbetriebene Gabelstapler auf dem Betriebshof des Ortsverbands beim Verladen der Ausrüstung für die jeweilige Einsatzanforderung genutzt werden.

Wer profitiert?

Linde Material Handling unterstützt dadurch die ehrenamtlichen Helfer des THW.

image/svg+xml Bildung

Tag der Ausbildung

Ziele und Maßnahmen

Ausführliche Informationen zur Berufsorientierung gibt es jährlich beim Tag der Ausbildung von Linde Material Handling und Linde Hydraulics.

Wer profitiert?

Das Ausbildungszentrum der beiden Unternehmen öffnet dann seine Türen für alle Schüler, die sich für eine Ausbildung oder ein duales Studium bei Linde interessieren, sowie für deren Eltern. Gemeinsam mit ihren Ausbildern stehen die Auszubildenden an ihren Arbeitsplätzen den Besuchern zu allen Fragen rund um das Themas Ausbildung Rede und Antwort und präsentieren die Ausbildungsberufe.

image/svg+xml Umwelt und Klima

Pflanzaktion im Spessart

Ziele und Maßnahmen

Nicht nur finanziell sondern auch mit persönlichem Einsatz engagieren wir uns im Umweltschutz. Mit dem Erlös aus einer Vertreibsaktion für die Dieselgabelstapler der Baureihe Linde H20 - H50 EVO wurden über die Baumschulen der Bayerischen Staatsforsten 3.500 Eichensetzlinge beschafft.

Wer profitiert?

Eine Gruppe von Mitarbeitern, Praktikanten und Auszubildenden von Linde unterstützte die Forstwirte des Forstbetriebs Rothenbuch tatkräftig dabei, mit den Setzlingen eine 5.000 qm große Eichenfläche im Hochspessart zu bepflanzen.

Zertifizierte Umweltbilanz

Ziele und Maßnahmen

Bilanzierung der Umweltwirkung nach ISO 14040 und 14044: Zusammen mit dem Fraunhofer Institut für Bauphysik (IBP) hat Linde Material Handling eine wissenschaftliche Methodik zur umfassenden Bewertung der Umweltwirkung seiner Gabelstapler und Lagertechnikgeräte im gesamten Produktlebenszyklus entwickelt und Ökobilanzen für die sieben wesentlichen Produktgruppen des Unternehmens erstellt.

Wer profitiert?

Die Methodik sowie die resultierenden Bilanzen wurden vom TÜV-Rheinland geprüft und zertifiziert. Mit jeder neuen Baureihe soll die ökonomische und ökologische Nachhaltigkeit unserer Produkte weiter verbessert werden.

Diese Inhalte wurden von der sich vorstellenden Organisation eigenverantwortlich erstellt. Eine Haftung für deren Richtigkeit und Vollständigkeit kann vom Datenbankbetreiber nicht übernommen werden.

E-Mail oder Passwort sind nicht korrekt.