Das Unternehmen

Zukunft als Tagesgeschäft Seit üb. 25 Jahren schaffen wir Lösungen, arbeiten Projekte CADgestützt aus & setzen diese mit Begeisterung für unsere Kunden in die Realität um. Besonderen Wert legen wir auf die indiv. Betreuung. Ob Ein- od. MF-Häuser/Seniorenzentren/KIGA/Kliniken/Industrie-UN od. Komplettsanierungen.Unser Team projektiert,installiert & handelt mit modernen Heizsystemen & Sanitärinstallationen.Erleben Sie Energiemanagement nicht als leere Worthülse sondern als tägl. gelebte Praxis.


Unser gesellschaftliches Engagement

Als Unternehmen übernehmen wir über das gewöhnliche Maß hinaus Verantwortung in und für unsere Region "Obermain-Jura". Wir informieren über wirtschaftliche & gesellschaftspolitische Fragestellungen aus UN-Sicht. Stärken die Wirtschaft durch
- Förderung der Zusammenarbeit der UN
- Erfahrungsaustausch zwischen UN
- Initiativen der Wirtschaft für die Region
- Vertreten die Wirtschaft in der Politik
- Engagement für Sozialverantwortung, Umweltschutz und Nachhaltigkeit.
www.oj.wifo.de www.facebook.com/ojwifo.de

Video

Lebenslinien

Branche:

Handwerk

Region:

Oberfranken

Kontakt

Limmer + Söllner Gmbh
Zum Külmitz 10
96264 Altenkunstadt
Ihr Ansprechpartner
Michael Limmer
Geschäftsführer
Weitere Links
Limmer + Söllner GmbH

Michael Limmer

Facebook

Unsere Initiativen in den Handlungsfeldern

Arbeitsmarkt und Soziales

Aus- und Weiterbildung

Ziele und Maßnahmen

Wir engagieren uns für unsere Auszubildenden z.B. mit intensiver Betreuung, Zusatzangeboten und Kooperationen. Vom Landratsamt Lichtenfels wurden wir dafür auch schon mit dem Ausbildungslöwen ausgezeichnet. Neben der Weiterbildung zum Techniker, Meister im SHK-Handwerk bieten wir je nach schulischer Vorbildung vielfältige und individuelle Möglichkeiten.

Wer profitiert?

Pfiffigen Schulabgängern bieten wir beste Chancen. Neben dem Umgang mit ganz unterschiedlichen technischen Systemen gehören häufiger Kundenkontakt und eine Bandbreite täglich wechselnder Aufgaben zum beruflichen Alltag des SHK-Handwerks. Eintönig wird die Arbeit nicht.

Bescherung für Flüchtlingskinder

Ziele und Maßnahmen

Obermain·Jura - Das Wirtschaftsforum“ e.V. ist ein Zusammenschluss von Unternehmen und unternehmerisch tätigen Personen aus allen Bereichen der heimischen Wirtschaft, die über das gewöhnliche Maß hinaus Verantwortung für die Region übernehmen.

Wer profitiert?

Was gibt es schöneres als Kinderaugen zum Strahlen zu bringen? Dies hatten sich wohl auch die Verantwortlichen des Wirtschaftsforum Obermain-Jura gedacht und bei einem Besuch des Asylbewerberheims in Weismain den Kindern eine große Freude gemacht.

Integration

Ziele und Maßnahmen

Arbeit ist wichtig für Integration Unternehmer informieren sich über Möglichkeiten, zu uns geflüchtete Menschen zu beschäftigen. Wie bringen wir interessierte Flüchtlinge in den Betrieb?“: Für Landrat Christian Meißner ist das eine zentrale Frage, denn das Schlimmste für die zu uns geflüchteten Menschen sei die Langeweile. Viele wollten arbeiten, aber es gebe zu viele gesetzliche Hindernisse.

Weiterführende Informationen

http://www.obermain.de/lokal/lichtenfels/art2414,370538

Menschen ünterstützen Menschen

Ziele und Maßnahmen

„Wir wollen dazu beitragen, dass Menschen mit Behinderung ihre Leistungs- und Erwerbsfähigkeit erhalten, entwickeln oder wiedergewinnen können und ihre Persönlichkeit weiterentwickeln.“

Weiterführende Informationen

http://www.obermain.de/lokal/altenkunstadt-burgkunstadt-weismain/art2415,394160

image/svg+xml Bildung

Klare Sprache, bessere Kommunikation

Ziele und Maßnahmen

Es ist verblüffend, welche Wirkung Sprache hat, wenn sie bewusst eingesetzt wird. Oft reicht es schon, im eigenen Sprachgebrauch einige Kleinigkeiten zu ändern, um beim Gesprächspartner eine andere Wirkung zu erzielen.

Weiterführende Informationen

http://www.obermain.de/lokal/altenkunstadt-burgkunstadt-weismain/art2415,400640

Wie wir zukünftig leben, lieben und einkaufen werden

Ziele und Maßnahmen

Unter dem Motto „Wie wir zukünftig leben, lieben und einkaufen werden“ präsentierte der Bamberger Rhetoriktrainer Michael Ehlers einen Vortrag zum Thema „Big Data“. Dabei begeisterte und erschreckte er zugleich mehr als 200 Teilnehmer im Kaisersaal von Kloster Banz. Das Wirtschaftsforum Obermain-Jura hatte dazu in Kooperation mit den Wirtschaftsjunioren Lichtenfels eingeladen.

image/svg+xml Mitarbeiter

Mitarbeiterorientierung

Ziele und Maßnahmen

Wir fördern aktiv die kontinuierliche Qualifizierung unserer Mitarbeiter sowie eine positive Unternehmenskultur, z.B. durch regelmäßige Mitarbeiter- und Teamgespräche, Coaching, interne und externe Weiterbildungsmaßnahmen sowie ein betriebsinternes Gesundheitsmanagement.

Wer profitiert?

Teamgeist spielt für uns auch ausserhalb der Arbeitszeit eine wichtige Rolle. Wir haben zahlreiche aktive Betriebsausflüge und aussergewöhnliche Erlebnisse. Sie fördern nicht nur die Motivation und Identifikation mit dem Unternehmen, sondern bieten die Möglichkeit, Menschen zu treffen, mit denen man normalerweise bei der Arbeit keine Gelegenheit zum Sprechen hat.

image/svg+xml Standort und Region

Für bessere Bahnanbindung

Ziele und Maßnahmen

Für bessere Bahnanbindung Wirtschaftsforum Obermain-Jura fordert ICE-Halt Es ist eine schlechte Nachricht für die Region. Der ICE-Halt in Lichtenfels soll 2017 ersatzlos wegfallen. Der Verlust des einzigen Haltepunkts in der Wirtschaftsregion am Obermain ist zwangsläufig mit negativen Auswirkungen verbunden und schränkt Entwicklungschancen ein, warnt das Wirtschaftsforum Obermain-Jura. Die Stan

Weiterführende Informationen

http://www.obermain.de/lokal/altenkunstadt-burgkunstadt-weismain/art2415,305509

Verantwortung für die Region übernehmen

Ziele und Maßnahmen

„So wie die Werkstätten für Behinderte auf die Bedürfnisse ihrer Mitarbeiter eingehen, so wollen wir uns für die Bedürfnisse der heimischen Unternehmen stark machen.“

Weiterführende Informationen

http://www.obermain.de/lokal/altenkunstadt-burgkunstadt-weismain/art2415,346876

Verantwortungskompass für die Region

Ziele und Maßnahmen

„Wir wollen mehr Verantwortung übernehmen als dies in der Vergangenheit durch die handelnden Akteure im Bereich Altenkunstadt-Burgkunstadt-Weismain geschehen ist“

image/svg+xml Umwelt und Klima

Teilnahme am Umweltpakt Bayern

Ziele und Maßnahmen

Der Umweltpakt Bayern ist eine Kooperation zwischen Bayerischer Staatsregierung und Bayerischer Wirtschaft. Ziel ist der nachhaltige Schutz unserer Lebensgrundlagen über ein freiwilliges und zuverlässiges Miteinander. Schwerpunkte sind Energieeffizienz, E-Mobilität, Umwelttechnik, Umwelt-Managementsysteme, Integrierte Produktpolitik, Ressourceneffizienz und energetische Gebäudesanierung.

Wer profitiert?

Am Umweltpakt Bayern nehmen mehrere tausend bayerische Unternehmen aller Größen und Sektoren teil. Beteiligte Unternehmen setzen sich für die Entwicklung von Innovationen ein, um frühzeitig Risiken für die Umwelt zu minimieren und zu verhindern.

Weiterführende Informationen

https://www.umweltpakt.bayern.de/

Diese Inhalte wurden von der sich vorstellenden Organisation eigenverantwortlich erstellt. Eine Haftung für deren Richtigkeit und Vollständigkeit kann vom Datenbankbetreiber nicht übernommen werden.

E-Mail oder Passwort sind nicht korrekt.