Das Unternehmen

In Deutschland gehört KPMG zu den führenden Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsunternehmen. KPMG ist mit über 8.000 Mitarbeitern an mehr als 20 Standorten vertreten. In Bayern ist KPMG mit Standorten in München, Nürnberg, Regensburg und Augsburg vertreten. Die Leistungen von KPMG gliedern sich in drei Geschäftsbereiche: Audit, Tax und Advisory. Im Mittelpunkt von Audit steht die Prüfung von Konzern- und Jahresabschlüssen. Tax steht für die steuerberatende Tätigkeit von KPMG. Der Geschäftsbereich Advisory bündelt Fachwissen zu betriebswirtschaftlichen, regulatorischen und transaktionsorientierten Themen.


Unser gesellschaftliches Engagement

Verantwortliches unternehmerisches Handeln (Corporate Responsibility, CR) hat für KPMG mehrere Dimensionen. Als Unternehmen verstehen wir uns nicht nur als ein wirtschaftlicher, sondern auch als ein gesellschaftlicher Akteur. Daraus entsteht für uns die gesellschaftliche Verantwortung, ökonomischen Erfolg mit sozialen und ökologischen Ansprüchen in Einklang zu bringen. Hohe Sozialstandards in unserem Unternehmen sind daher ebenso selbstverständlich Elemente unserer Unternehmenskultur wie ein offener Umgang mit unterschiedlichen Persönlichkeiten und Kulturen, ein vielfältiges Engagement für das Gemeinwesen und Initiativen zum Umwelt- und Klimaschutz. Diese Grundhaltung begründet sich in unseren Unternehmenswerten, die integraler Bestandteil unseres unternehmerischen Handelns sind.

Branche:

Dienstleistungen und freie Berufe

Region:

Mittelfranken

Kontakt

KPMG AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft
Maxtorgraben 13
90409 Nürnberg
Ihr Ansprechpartner

Weitere Links
KPMG Homepage

Unternehmensverantwortung

Corporate Responsibility

Verhaltenskodex

Unsere Initiativen in den Handlungsfeldern

Arbeitsmarkt und Soziales

Corporate Volunteering Netzwerk

Ziele und Maßnahmen

In Nürnberg gibt es eine zunehmende Zahl von Unternehmen, die ihre MitarbeiterInnen dabei unterstützen, ehrenamtlich aktiv zu werden. Um diese Corporate Volunteering-Aktivitäten auszubauen und weiter zu qualifizieren, wurde das Netzwerk \"Unternehmen Ehrensache\" ins Leben gerufen.

Wer profitiert?

Das Netzwerk soll dabei helfen, die zusammenzuführen, die sich ehrenamtlich engagieren wollen mit denen, die Hilfe brauchen. So profitieren neben den sozialen Einrichtungen wie der Lebenshilfe, Arbeiterwohlfahrt, Stadtmission oder Caritas auch die freiwilligen Helfer aus den Unternehmen von dieser Initative.

Weiterführende Informationen

http://www.unternehmen-ehrensache.nuernberg.de/

Soziale Marktplätze

Ziele und Maßnahmen

KPMG engagiert sich seit 2006 finanziell sowie personell für die Einführung „Soziale Marktplätze“ in Deutschland. Auf diesen Marktplätzen kommen Vertreter von Wirtschaftsunternehmen und gemeinnützigen Organisationen in einer börsenähnlichen Atmosphäre zusammen, um schriftliche Vereinbarungen über geldfreie \"Gute Geschäfte\" auszuhandeln.

Wer profitiert?

Ziel des Austausches ist es, den direkten Kontakt zwischen Wirtschaft und Gesellschaft zu fördern. Wir erachten dieses als wichtigen Impuls für einen strukturellen Wandel in unserer Soziallandschaft. Bis heute fanden rund 120 Soziale Marktplätze deutschlandweit statt, darunter auch in Nürnberg, wo sich Kollegen sowohl im Organisationskreis, als Gutachter als Tauschpartner beteiligen.

Weiterführende Informationen

http://www.kpmg.de/WerWirSind/10340.htm

Spenden

Ziele und Maßnahmen

Auch den Bereich unserer Spendenpolitik belassen wir nicht allein auf Ebene der Unternehmensführung. KPMG bezieht grundsätzlich seine Mitarbeiter auch in die Katastrophenhilfe mit ein, so gleich dreimal seit Beginn 2010: für Haiti, Pakistan und Japan. So konnte durch die Mitarbeiter insgesamt ein Betrag von 300.000 Euro gesammelt werden, der durch KPMG auf insgesamt 550.000 Euro aufgestockt wurde.

Weiterführende Informationen

http://www.kpmg.de/WerWirSind/19387.htm

image/svg+xml Mitarbeiter

Gezielte Einbindung der Mitarbeiter

Ziele und Maßnahmen

Unserem Wert „We are committed to our communities“ folgend unterstützt KPMG in Deutschland zahlreiche gesellschaftliche Programme und hat dabei die Schwerpunkte Bildung, soziale Integration und Umwelt gewählt. Mit diesen Schwerpunkten konzentrieren wir uns auf Themen, die uns als Dienstleistungsunternehmen besonders angehen. Kern unserer Aktivitäten ist die Einbeziehung unserer Mitarbeiter.

Wer profitiert?

Jedem Mitarbeiter steht daher monatlich ein halber Tag für ehrenamtliches Engagement zur Verfügung. Allein im Geschäftsjahr 2010 haben sich mehr als 1.100 Mitarbeiter mit über 10.000 Stunden für das Gemeinwesen engagiert und ihre praktische Hilfe sowie ihre fachliche Kompetenz eingebracht.

image/svg+xml Standort und Region

Make a Difference Day

Ziele und Maßnahmen

Der KPMG - Make a Difference Day ist ein Freiwilligentag, an dem alle KPMG-Mitarbeiter die Gelegenheit haben, sich an ihrem Standort zu beteiligen. Dieses Programm ist bei KPMG fest etabliert und von Jahr zu Jahr gewachsen. Im vergangenen Jahr engagierten sich erneut alle 24 KPMG Standorte in Deutschland an dieser Freiwilligenaktion.

Wer profitiert?

Dabei unterstützten rund 850 Mitarbeiter 85 Sozial-, Umwelt- und Bildungsprojekte. Am Standort Nürnberg beteiligten sich am Make a Difference Day 2010 17 Mitarbeiter bei einem Einsatz im Martin–Bäcker–Kinderhaus (AWO). Die ehrenamtlichen Helfer von KPMG unterstützten die Kindertagestätte bei Umbauarbeiten.

Weiterführende Informationen

http://www.kpmg.de/WerWirSind/10264.htm

image/svg+xml Umwelt und Klima

Nachhaltigkeit durch Dienstleistung

Ziele und Maßnahmen

Unser Kerngeschäft ist die Beratung und Prüfung von Unternehmen und Organisationen. Allgemein gesprochen arbeiten wir - im Sinne unserer eigenen Nachhaltigkeit - kontinuierlich daran, diese Dienstleistungen im Hinblick auf Qualität, Unabhängigkeit und Transparenz zu optimieren.

Wer profitiert?

Ganz speziell haben wir im vergangenen Jahr unser Leistungsangebot gezielt um solche Leistungen erweitert, mit denen wir unsere Mandanten dabei unterstützen, ihr Unternehmen nachhaltig zu betreiben und ihrer ökonomischen, ökologischen und sozialen Verantwortung gerecht zu werden. Vor diesem Hintergrund sehen wir uns auch als Motor für die Verbreitung des Nachhaltigkeitsgedankens in der Wirtschaft.

Weiterführende Informationen

http://www.kpmg.de/WerWirSind/10339.htm

Diese Inhalte wurden von der sich vorstellenden Organisation eigenverantwortlich erstellt. Eine Haftung für deren Richtigkeit und Vollständigkeit kann vom Datenbankbetreiber nicht übernommen werden.

E-Mail oder Passwort sind nicht korrekt.