Das Unternehmen

Kermi – Wärmesysteme & Dusch-Design Kermi fertigt mit rund 1.300 Beschäftigten am Hauptsitz Plattling in Niederbayern. Ursprünglich im Jahr 1960 als Handwerksbetrieb für den Bau von Heizöltanks gegründet, ist das Unternehmen heute international einer der maßgebenden Hersteller von Heiztechnik- und Sanitärprodukten. Seit 2001 ist die Kermi GmbH eine 100%ige Tochter der AFG Arbonia-Forster-Holding AG, einem der führenden Bauausrüster Europas mit Hauptsitz in Arbon, Schweiz.


Unser gesellschaftliches Engagement

Alle Kermi-Produkte überzeugen mit den unverzichtbaren Merkmalen Qualität, Funktion, Design, Nachhaltigkeit sowie perfektem Pre- und After-Sales-Service eines Markenprodukts `Made in Germany`. Diese Unternehmenskompetenz wird regelmäßig durch eine Vielzahl an renommierten Design- und Produktauszeichnungen untermauert. Motivierte Mitarbeiter, vertrauensvolle Beziehungen zu allen Geschäftspartnern und ein hohes Verantwortungsbewusstsein gegenüber Mensch und Umwelt verkörpern das Selbstverständnis des Unternehmens seiner führenden Marktstellung gerecht zu werden.

Downloads

Kermi GmbH, Plattling / 1 MB

Video

Kermi YouTube Channel

Branche:

Metall- und Elektro-Industrie

Region:

Niederbayern

Kontakt

Kermi GmbH
Pankofen-Bahnhof 1
94447 Plattling
Ihr Ansprechpartner
Titel Vorname Name
Funktion
Weitere Links
Kermi Homepage

Kermi Unternehmensinformation

Kermi-Pressemeldungen

Unsere Initiativen in den Handlungsfeldern

Arbeitsmarkt und Soziales

Ausbildung

Ziele und Maßnahmen

Unbeeindruckt von konjunkturellen Unwägbarkeiten hat der Spezialist für Wärmesysteme und Dusch-Design Kermi sein Engagement für die Ausbildung junger Berufsanfänger konsequent beibehalten. Pro Jahr werden um die 20 neuen Auszubildenden verschiedener Fachrichtungen im Plattlinger Unternehmen begrüßt. In Summe bietet Kermi rund 70 Ausbildungsplätze.

Wer profitiert?

Eurokauf- oder Industriekaufleute, Fremdsprachen-Industriekaufleuten, Industriemechanikern, Maschinen- und Anlagenführer, Mechatronikern, Elektronikern, technischen Produktdesignern oder Studenten im dualen Hochschulstudium Mechatronik - das Angebot für junge Berufsanfänger ist breit aufgestellt.

Beteiligung am Girls Day

Ziele und Maßnahmen

Girls Day ist Mädchen-Zukunftstag! An diesem Tag erleben Schülerinnen ab der 5. Klasse die Arbeitswelt in Technik, Handwerk, Ingenieur- und Naturwissenschaften oder/und lernen weibliche Vorbilder in Führungspositionen in Wirtschaft und Politik kennen.

Wer profitiert?

Die Teilnehmerinnen erfahren, wie spannend Naturwissenschaft und Technik sein können.

Weiterführende Informationen

http://www.girls-day.de

image/svg+xml Bildung

"Forscherinnen-Camps" - Partner-Unternehmen

Ziele und Maßnahmen

Die „Forscherinnen-Camps“ bieten den Mädchen die Möglichkeit, den Ingenieurberuf in Theorie und Praxis kennen zu lernen. Jährlich werden jeweils in Kooperation mit einem Unternehmen und einer Hochschule bayernweit neun Camps durchgeführt. 10 bis 15 technisch interessierte Mädchen bearbeiten eine Woche lang, unterstützt von Ingenieurinnen und Hochschuldozenten, einen „Forscherinnen-Auftrag“.

Wer profitiert?

Gymnasiastinnen und Fachoberschülerinnen erforschen naturwissenschaftlich-technische Fragestellungen. So wird das Vertrauen in ihre technischen Fähigkeiten gestärkt. Das Erleben weiblicher Vorbilder aus Wirtschaft und Forschung, der Einblick in die Berufswelt der Ingenieurin und der Erfahrungsaustausch in der Gruppe bewirken, dass Technik im Verständnis der Mädchen positiv verhaftet bleibt.

Weiterführende Informationen

http://www.tezba.de

Patenschaft Technik für Kinder e.V.

Ziele und Maßnahmen

Unter dem Motto „Wir sind dabei!“ engagiert sich das Plattlinger Unternehmen Kermi als Mitglied und Sponsor für diese erfolgversprechende Nachwuchsförderung. Durch spielerisch-praktische Erfahrungen werden hier Kinder frühzeitig an das breite Themenfeld der Technik herangeführt.

Wer profitiert?

Die Schulen, ihre Schülerinnen und Schüler sowie auch die Unternehmen in der Region und der Wirtschaftsstandort, die durch technikbegeisterten Nachwuchs die Zukunft sichern.

Weiterführende Informationen

http://www.tfk-ev.de/

image/svg+xml Mitarbeiter

Mitarbeiter-Programm

Ziele und Maßnahmen

Das Programm "Mittelpunkt Mensch" bietet den Mitarbeitern des Unternehmens unterschiedlichste Themenberiche - vom Sprachkurs bis hin zu Kreativangeboten. Auch Kurzangebote zur Verbesserung und Erhaltung der Gesundheit und des Wohlbefindens sind Hauptbestandteil.

Wer profitiert?

Alle Mitarbeiter des Unternehmens

image/svg+xml Standort und Region

Ferien mit Pfiff

Ziele und Maßnahmen

Die Aktion „Ferien mit Pfiff“ für Kinder und Jugendliche wird initiiert von der Stadt Plattling. Eine Werksbesichtigung des Heiztechnik- und Duschlösungs-Spezialisten Kermi in Plattling gehört alljährlich zum Programm.

Wer profitiert?

Ferienprogramm für Kinder - mit Kinder-Werksführung(Wie entsteht eigentlich ein Heizkörper?), weiteren Aktivitäten wie Bastel- oder Quizrunden etc.

image/svg+xml Umwelt und Klima

Energiemanagement

Ziele und Maßnahmen

Das Thema Energie & Umwelt spiegelt sich bei Kermi nicht nur in den vielfältigen Produktlösungen wieder, es ist auch gelebte Unternehmensphilosophie. So wurde die Kermi GmbH in 2012 als eines der ersten Unternehmen nach dem neuesten internationalen Energiestandard der ISO 50001 zertifiziert.

Wer profitiert?

Umwelt & Klima, ökonomischer & ökologischer Erfolg für ein Unternehmen

Diese Inhalte wurden von der sich vorstellenden Organisation eigenverantwortlich erstellt. Eine Haftung für deren Richtigkeit und Vollständigkeit kann vom Datenbankbetreiber nicht übernommen werden.

E-Mail oder Passwort sind nicht korrekt.