Das Unternehmen

Die InfraServ Gendorf betreibt mit dem Chemiepark GENDORF in Burgkirchen den größten Chemiepark Bayerns mitten im Bayerischen Chemiedreieck. Mit über 1.000 Mitarbeitern bietet das Unternehmen seinen Kunden vernetzte Lösungen für die Chemie- und Prozessindustrie. Das Leistungsspektrum der InfraServ Gendorf umfasst die kompletten Standortservices für Infrastruktur, Ver- und Entsorgung und Logistik sowie Individuallösungen für Anlagen-Engineering, Instandhaltung, Umweltsicherheit, IT und Trainings.


Unser gesellschaftliches Engagement

Als mittelständisches Unternehmen und Standortbetreiber des größten Chemieparks Bayerns sind wir uns unserer sozialen Verantwortung besonders bewusst. Wir verstehen uns als Corporate Citizen – als unternehmerischer Bürger. Als solcher pflegen wir das gute Verhältnis und den offenen Dialog zu unserer Nachbarschaft und engagieren uns in der Region durch Sponsoring, Spenden und durch das Engagement der eigenen Mitarbeiter, das wir fördern. So leisten wir einen Beitrag, die Region, in der wir leben und arbeiten, zu unterstützen und möglichen Problemfeldern zu begegnen.

Branche:

Dienstleistungen und freie Berufe

Region:

Oberbayern

Kontakt

InfraServ GmbH. & Co. Gendorf KG
Industriepark Straße 1
84508 Burgkirchen
Ihr Ansprechpartner
Tilo Rosenberger-Süß
Leiter Unternehmenskommunikation
Weitere Links
Naturnahe Alz e.V.

Chemiepark GENDORF

InfraServ Gendorf

Unsere Initiativen in den Handlungsfeldern

image/svg+xml Kunden-Lieferanten-Beziehungen

Zertifikate ISO 9001 und ISO 14001

Ziele und Maßnahmen

Durch die Anpassung des Unternehmens an international ankerkannte Normen wird die eigene Wettbewerbsfähigkeit gesichert und ausgebaut. Ziel ist die ständige Weiterentwicklung, Verbesserung der Qualität, Steigerung der Kundenzufriedenheit und Umweltschutz.

Wer profitiert?

Kunden, Lieferanten, Geschäftspartner und das eigene Unternehmen

image/svg+xml Mitarbeiter

Zertifiziertes Arbeitsschutzmanagementsystem (OHRIS)

Ziele und Maßnahmen

Das Arbeitsschutzmanagementsystem OHRIS wurde von der Bayerischen Staatsregierung in Zusammenarbeit mit der Wirtschaft entwickelt, um den Arbeitsschutz in den Betrieben zu verbessern und wirtschaftlicher zu gestalten. Zur Verhütung von Arbeitsunfällen und Systematisierung des Gesundheitsschutzes verpflichtet sich InfraServ Gendorf zur Einhaltung der Vorgaben des Arbeitsschutzmanagementsystems.

Wer profitiert?

Ein Grundgedanke von OHRIS ist, dass alle Mitarbeiter aktiv bei ihrer Sicherheit und ihrem Gesundheitsschutz mitwirken. Das steigert ihr Wohlbefinden, ihre Motivation, Leistungsfähigkeit und Kreativität. Gesunde und zufriedene Mitarbeiter tragen in erheblichem Maß zum Erfolg eines Unternehmens bei.

image/svg+xml Umwelt und Klima

Energiemanagement nach DIN ISO 50001

Ziele und Maßnahmen

Energieeffizienz-Maßnahmen hat InfraServ Gendorf zu einem betrieblichen Energiemanagement-System ausgebaut, zertifiziert nach der weltweit gültigen Norm ISO 50001. Auf diese Weise arbeitet InfraServ Gendorf an Maßnahmen, um den Energieverbrauch stetig und systematisch zu reduzieren.

Wer profitiert?

Umwelt (Klima) und Unternehmen.

Naturnahe Alz e.V.

Ziele und Maßnahmen

Die InfraServ Gendorf ist Gründungsmitglied der Initiative Naturnahe Alz e.V. In diesem Verein haben sich Unternehmen zusammengeschlossenen, um sich gemeinsam für eine nachhaltige Renaturierung der Alz einzusetzen. Als Anrainer, die von der Nähe zum Fluss profitieren, leisten die Mitgliedsunternehmen so einen Beitrag, das Ökosystem zu wahren und zu stärken.

Wer profitiert?

Die Alz ist ein beliebtes Naturidyll. Viel wird inzwischen in die Reinhaltung des Wassers investiert, Naturschutzgebiete sind ausgewiesen, der Naturraum wird gestärkt. Darüber hinaus profitiert die Fischfauna: Die Alz beherbergt eine große Vielfalt an Fischarten und Kleinstlebewesen. Durch Renaturierungsmaßnahmen finden Fische und Kleinlebewesen einen natürlichen Lebensraum.

Weiterführende Informationen

http://www.naturnahe-alz.de

Umweltpakt Bayern

Ziele und Maßnahmen

Der Chemiepark GENDORF und seine Gesellschaften sind Gründungsmitglieder des Umweltpaktes Bayern. Der Umweltpakt Bayern ist eine freiwillige Vereinbarung zwischen der Bayerischen Staatsregierung und der Bayerischen Wirtschaft mit dem Ziel einer ständigen Verbesserung im Umweltschutz. Ziel des Paktes ist es, die Eigenverantwortung der Unternehmen für Leistungen im Umweltschutz zu stärken.

Wer profitiert?

Als Teilnehmer des Umweltpates leisten wir freiwillig beiträge zum Schutz von Mensch und Umwelt und setzen kontinuierlich Umweltprojekte um.

Diese Inhalte wurden von der sich vorstellenden Organisation eigenverantwortlich erstellt. Eine Haftung für deren Richtigkeit und Vollständigkeit kann vom Datenbankbetreiber nicht übernommen werden.

E-Mail oder Passwort sind nicht korrekt.