Das Unternehmen

imbus ist spezialisierter Lösungsanbieter für die Qualitätssicherung und das Testen von Software. imbus-Kunden bekommen die Gewissheit, dass ihre Software-basierten Produkte und Unternehmens-IT zuverlässig funktionieren – und dass sie ihre Anwender begeistern. Die imbus AG ist eine nicht an der Börse notierte Aktiengesellschaft und hat seit der imbus-Gründung im Jahr 1992 stets bewusst auf Kontinuität, Nachhaltigkeit und eigenfinanziertes Wachstum gesetzt.


Unser gesellschaftliches Engagement

Seit der Firmengründung befindet sich der Hauptstandort des Unternehmens in Möhrendorf. Mit dem Wachstum unseres Unternehmens tragen wir auch zum Wachstum des Ortes bei. Als Ausbildungsbetrieb bietet imbus Jugendlichen im Ort Ausbildungs- und Arbeitsplätze an. Freie Plätze in der Kindertagesstätte des Unternehmens können von Familien der Gemeinde Möhrendorf in Anspruch genommen werden. Zudem ist imbus Mitgründer und Partner des Bündnisses für Familie für den Landkreis Erlangen. Durch die Ende 2013 gestartete Initiative „green imbus“ trägt das Unternehmen aktiv zum Umweltschutz vor Ort bei. Die 2015 neu ins Leben gerufene Initiative „Corporate Volunteering“ soll einen weiteren gesellschaftlichen Beitrag leisten.

Branche:

Software, IT & Telekommunikation

Region:

Mittelfranken

Kontakt

imbus AG
Haupstraße 8a
91096 Möhrendorf
Ihr Ansprechpartner

Weitere Links
imbus-Akademie

Veröffentlichungen

imbus-Events

Karriere

Unsere Initiativen in den Handlungsfeldern

Arbeitsmarkt und Soziales

Ausbildung bei imbus AG

Ziele und Maßnahmen

Die Ausbildung unserer Nachwuchskräfte liegt uns besonders am Herzen. Deshalb hat es sich imbus zur Aufgabe gemacht, seine Mitarbeiter von Anfang an zu fördern und in ihre berufliche Qualifikation zu investieren. Regelmäßige Evaluation aller Maßnahmen mit dem Ziel der Qualitätssicherung und -steigerung.

Wer profitiert?

imbus als Ausbildungsbetrieb hat es sich zum Ziel gesetzt, eine gleichzeitig tiefe wie breite Ausbildung anzubieten und den Nachwuchs, wenn möglich, nach Beendigung der Lehrzeit in ein festes Arbeitsverhältnis zu übernehmen.

Weiterführende Informationen

http://www.imbus.de/karriere/ausbildung-bei-imbus/

Beteiligung am Girls Day

Ziele und Maßnahmen

Girls Day ist Mädchen-Zukunftstag! An diesem Tag erleben Schülerinnen ab der 5. Klasse die Arbeitswelt in Technik, Handwerk, Ingenieur- und Naturwissenschaften oder lernen weibliche Vorbilder in Führungspositionen in Wirtschaft und Politik kennen.

Wer profitiert?

Die Teilnehmerinnen erfahren, wie spannend Naturwissenschaft und Technik sein können.

Weiterführende Informationen

http://www.girls-day.de

image/svg+xml Bildung

Deutschlandstipendium

Ziele und Maßnahmen

Wir unterstützen das Deutschlandstipendium in Kooperation Technischen Hochschule (TH) Nürnberg. Die eine Hälfte der monatlichen Unterstützung der Stipendiaten zahlen private Förderer, Unternehmen oder Stiftungen, die andere Hälfte trägt der Bund.

Wer profitiert?

Das Deutschlandstipendium fördert begabte und leistungsstarke Studierende mit einem monatlichen Festbetrag, der einkommensunabhängig vergeben wird. Bei der Vergabe kommt es nicht nur auf hervorragende Noten an. Ebenso werden besondere Leistungen im Lebenslauf honoriert, wie z.B. ehrenamtliche Tätigkeiten oder Engagement im gesellschaftlichen, sozialen oder hochschulpolitischen Bereich.

Weiterführende Informationen

http://www.imbus.de/news/detailansicht/testing-fit-for-future-imbus-foerdert-it-talent-mit-dem-deutschlandstipendium/87ae9267bac482381b54b81f1b48d03a/

Prämie für jahrgangsbesten Master-Abschluss an der TH Nürnberg

Ziele und Maßnahmen

2014 förderte imbus den besten Master-Abschluss der TH Nürnberg in der Fachrichtung Informatik mit einem Preis.

Wer profitiert?

Für imbus ist die Förderung junger Talente ein wichtiges Anliegen.

image/svg+xml Chancengleichheit

Finale-Teilnehmer bei SIEgER 2012

Ziele und Maßnahmen

2012 kam imbus ins Finale des Preises SIEgER 2012; ein Preis für „Gerechte Chancen in der Arbeitswelt“

Wer profitiert?

Ziel des SIEgER-Wettbewerbes ist ein stimmiges Gesamtkonzept zur Gleichstellung von Männern und Frauen in der Arbeitswelt und zur Vereinbarkeit von Familie und Erwerbsarbeit.

image/svg+xml Familie

Erfolgsfaktor Familie

Ziele und Maßnahmen

Als Mitglied des Unternehmensnetzwerks "Erfolgsfaktor Familie" bekräftigen wir unser Engagement für eine bessere Vereinbarkeit von Beruf und Familie in Deutschland. Dazu setzen wir vielfältige Maßnahmen um, z.B. kann Elternzeit von Vätern und Müttern auf Wunsch auch in Teilzeit genommen werden; Teilzeittätigkeiten während der Elternzeit werden ermöglicht.

Wer profitiert?

imbus bietet Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern eine Kinderkrippe am Standort Möhrendorf, flexible Arbeitszeitmodelle, die Möglichkeit zur Telearbeit sowie individuelle Lösungsansätze für Familien in Krisensituationen. Bei Sommerfesten, Weihnachtsfeiern und weiteren Unternehmungen ist Familienanschluss ausdrücklich erwünscht.

Kindertagesstätte Tausendsassa

Ziele und Maßnahmen

Eine Kindertagesstätte für Mitarbeiterkinder wurde 2002 ins Leben gerufen. Zwei Tagesmütter kümmern sich in Räumlichkeiten des Unternehmens um den Nachwuchs der Mitarbeiter.

Wer profitiert?

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der imbus AG. Freie Plätze in der anerkannten Kindertagesstätte können von Familien der Gemeinde Möhrendorf in Anspruch genommen werden.

image/svg+xml Gesundheit

Betriebliche Gesundheitsförderung

Ziele und Maßnahmen

Den Mitarbeitern werden Maßnahmen des Gesundheitsmanagements angeboten wie z.B. Ernährungsberatung, Rückenschule, etc. Im Rahmen der Initiative „Testing fit for Future“ wird vom Unternehmen die Teilnahme an verschiedenen Firmenläufen finanziert und Läufer-Bekleidung bereitgestellt.

Wer profitiert?

Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und auch das Unternehmen.

image/svg+xml Kunden-Lieferanten-Beziehungen

Zertifiziertes Qualitätsmanagement

Ziele und Maßnahmen

imbus ist zertifiziert nach DIN ISO 9001:2008. Unser Team bei der imbus AG hält sie dazu an, unsere Leistung ständig zu kontrollieren und zu verbessern.

Wer profitiert?

Kunden, Lieferanten, unsere Mitarbeiter und das gesamte Unternehmen.

image/svg+xml Mitarbeiter

Mitarbeiterorientierung

Ziele und Maßnahmen

Regelmäßige (jährliche) Durchführung von Mitarbeiterbefragungen sowie Ableitung und Durchführung von Maßnahmen daraus.
- Rücksichtnahme auf persönliche Präferenzen und Lebensumstände, etwa bei der Personaleinsatzplanung
- Beteiligung der Mitarbeiter an der Entwicklung der Unternehmensstrategie im Rahmen eines jährlichen Workshop-Wochenendes (Teilnahme auf freiwilliger Basis)

Wer profitiert?

- Gezielte Weiterbildung der Mitarbeiter zu Erhalt und Erweiterung der Qualifikation
- Schaffen und Erhalten eines persönlichen/familiären Arbeitsumfeldes durch gemeinsame Veranstaltungen und Feste
- Mitarbeiterbeteiligung (MAB): Mitarbeiter können mit dem Erwerb von Aktien aktiv am Erfolg des Unternehmens partizipieren
- Variabler Gehaltsbestandteil abhängig von kollektivem Erfolg

image/svg+xml Standort und Region

Bündnis für Familie im Landkreis Erlangen-Höchstädt

Ziele und Maßnahmen

imbus AG ist Mitgründer und Partner des Bündnisses für Familie für den Landkreis Erlangen. 2014 bekamen wir aus den Händen von Landrat Eberhard Irlinger den „Goldenen Kinderwagen“ des Bündnisses für Familie für unsere betriebsinterne Kinderkrippe „Tausendsassa“ am Standort in Möhrendorf verliehen.

Wer profitiert?

In der Partnerschaftsvereinbarung erklärt der Partner des Bündnis seine Bereitschaft im Rahmen seiner Möglichkeiten an der Umsetzung der familienpolitischen Leitgedanken für den Landkreis ERH, der Schaffung familienfreundlicher Arbeitsbedingungen sowie der weiteren Verbreitung des Bündnisgedanken mitzuwirken.

Weiterführende Informationen

http://www.buendnis-fuer-familie.de/buendnis/leitgedanken.html

Corporate Volunteering

Ziele und Maßnahmen

2015 wurde die Initiative „Corporate Volunteering“ mit der Zielsetzung der Durchführung sozialer Projekte durch Mitarbeiter des Unternehmens ins Leben gerufen. Es soll soll Schritt für Schritt ausgebaut werden.

Wer profitiert?

Soziale bzw. bedürftige Gruppen, Einrichtungen, Vereine, Organisationen, Projekte.
Folgende Maßnahmen sind noch in der Pilotphase 2015 geplant:
• Gründung eines imbus-Spendengremiums
• Bereitstellung eines initialen Budgets für die Pilotphase bis Ende 2015
• Bereits in der Vergangenheit gab es Spenden von Hardware (PCs, Bildschirme, etc.) an bedürftige Einrichtungen.

Stärkung der Region

Ziele und Maßnahmen

Hauptsitz ist seit der Unternehmensgründung 1992 in Möhrendorf. imbus ist kontinuierlich – auch in gesamtwirtschaftlich kritischen - Zeiten gewachsen. Einerseits biete das Unternehmen den Einwohnern Ausbildungs- und Arbeitsplätze, andererseits unterstützt es die Kommune durch den Zuzug neuer Einwohner im Rahmen des stetigen Unternehmenswachstums mit Rekrutierung und Zuzug auswärtiger Fachkräfte.

Wer profitiert?

Für die Kommune Möhrendorf mit derzeit ca. 4.700 Einwohnern ist die imbus AG der größte lokale Arbeitgeber. Dies ist für den Ort gerade aufgrund der Vielzahl nahe gelegener größerer Orte und Städte (Erlangen: 8 km, Forchheim: 12 km, Nürnberg: 27 km, Bamberg: 37 km) mit größeren industriellen und gewerblichen Flächen bedeutsam.

image/svg+xml Strategie und Management

Nachhaltigkeit bei imbus

Ziele und Maßnahmen

Bereits bei der Unternehmensgründung vor 23 Jahren am seitherigen Hauptsitz in Möhrendorf spielte der Aspekt „Nachhaltigkeit“ eine wichtige Rolle. Maßnahmen:
- Unternehmen als nicht-börsennotierte AG in privater Hand. Die Unternehmensfinanzierung erfolgt auch durch die Thesaurierung von Gewinnen. Die Unternehmensgründer leiten auch heute noch das Unternehmen aktiv.

Wer profitiert?

- Überdurchschnittliches und stetiges Unternehmenswachstum „aus eigener Kraft“, d.h. durch Ausbildung und maßvolle Rekrutierung (keine Hinzukäufe.
- Von Anfang an Investition in Ausbildung zur Nachwuchssicherung (zugleich gesellschaftspolitischer Beitrag).
Nachhaltigkeit in der Personalführung: zahlreiche Maßnahmen zur Bindung von Fach- und Führungskräften

image/svg+xml Umwelt und Klima

green imbus

Ziele und Maßnahmen

2013 wurde bei einem Mitarbeiter-Workshop die Initiative „green imbus“ ins Leben gerufen. Unser Ziel: Der Energiebedarf, die CO2-Produktion und der Ressourcenverbrauch des gesamten Unternehmens sollen weiter signifikant gesenkt werden. Gemäß dem Motto „Think global, act local“ wollen wir das mit Maßnahmen in den Handlungsfeldern Energiebedarf, Co2-Produktion und Ressourcenverbrauch erreichen.

Wer profitiert?

Da wir ein Beratungshaus sind, ist der ökologische Fußabdruck des Unternehmens ohnehin schon immer relativ klein gewesen. Dennoch haben wir haben uns vorgenommen, noch umweltverträglicher und nachhaltiger zu werden. Dadurch trägt das Unternehmen aktiv zum Umweltschutz vor Ort bei.

green imbus: CO2-Produktion

Ziele und Maßnahmen

CO2-Reduktion durch:
Unseren Mitarbeitern werden seit 2013 für Arbeitswege Fahrräder und EBikeszur Verfügung gestellt.
Zwei Räume in dem über 300 Jahre alten Fachwerkhaus am Hauptsitz Möhrendorf sind seit 2013 mit elektrisch betriebenen Infrarot-Flächenheizungen ausgestattet, um den Wärmebedarf verstärkt mit Ökostrom/selbst produziertem Solarstrom zu decken.

Wer profitiert?

- Wir investieren verstärkt in IT-Infrastruktur für Videokonferenzen, Webmeetings und virtuelle Teams, um Reisen der rund 230 Mitarbeiter zwischen den fünf Standorten des Unternehmens zu minimieren
- März 2014 wurde das erste Hybridauto für den Fuhrpark am Standort Möhrendorf für Dienstfahrten der Mitarbeiter erworben. Nachgetankt wird durch den eigenproduzierten Photovoltaik-Strom.

Weiterführende Informationen

http://www.imbus.de/unternehmen/corporate-responsibility/green-imbus/co2-produktion/

green imbus: Maßnahmen zur Senkung des Energiebedarfs

Ziele und Maßnahmen

z.B.:
- Seit Januar 2014 werden Halogen-Schreibtischlampen sukzessive durch LEDLampen ersetzt. Jede LED verbraucht im Jahr rund 60 kWh weniger als die bisherigen Leuchtmittel.
- Seit Februar 2014 werden Desktop- & Tower-PCs an den Arbeitsplätzen durch hochintegrierte Minirechner ersetzt, die mit 15 cm Kantenlänge nur noch ein Fünftel der Energie verbrauchen - Einsparung ca 80kwH/Rechner/Jahr

Wer profitiert?

- Seit März 2014 wird die Serverlandschaft in der Form konsolidiert, dass „Green IT“-Komponenten in 19’’-Technik eingesetzt werden, die den Energieverbrauch der IT deutlich senken.
- Im April 2014 wurde eine Photovoltaikanlage mit 160 Solarmodulen auf dem Dach des Hauptgebäudes am Standort Möhrendorf installiert, die einen großen Teil des Strombedarfs des Hauses abdecken.

Weiterführende Informationen

http://www.imbus.de/unternehmen/corporate-responsibility/green-imbus/energiebedarf/

green imbus: Ressourcenverbrauch

Ziele und Maßnahmen

Wir reduzieren den Ressourcenverbrauch:
o Seit Dezember 2013 werden den Mitarbeitern verstärkt Tablets und digitale Notizblöcke zur Reduktion des Papierverbrauchs zur Verfügung gestellt.

Wer profitiert?

Im Januar 2014 wurde eine Einkaufsliste für nachhaltig produzierte Waren zusammengestellt, welche die gängigen Verbrauchsgüter der Infrastruktur bei imbus umfasst. Alle aufgeführten Posten stammen aus nachhaltiger und – soweit möglich – regionaler Produktion und werden beim Einkauf anderen Produkten vorgezogen.

Weiterführende Informationen

http://www.imbus.de/unternehmen/corporate-responsibility/green-imbus/ressourcenverbrauch/

Diese Inhalte wurden von der sich vorstellenden Organisation eigenverantwortlich erstellt. Eine Haftung für deren Richtigkeit und Vollständigkeit kann vom Datenbankbetreiber nicht übernommen werden.

E-Mail oder Passwort sind nicht korrekt.