Das Unternehmen

Die ICUnet.AG ist Service-, Innovations- und Qualitätsführer für interkulturelle Beratung, Qualifizierung und Assignment Management. Über 130 feste Mitarbeiter bilden zusammen mit weit über 350 freien Mitarbeitern das interdisziplinäre Expertenteam mit Kompetenz für mehr als 75 Länder und 25 Sprachen. Als Assignment Management-Anbieter blickt die ICUnet.AG jährlich auf über 8.000 Auslandsentsendungen zurück.


Unser gesellschaftliches Engagement

Die ICUnet.AG legt großen Wert auf ihr Engagement in der Region und auch darüber hinaus. Das Unternehmen beteiligt sich durch Geld- und Sachspenden, durch die Übernahme von ehrenamtlichen Tätigkeiten und Projekten sowie durch ehrenamtliche Vorträge in vielfältiger Weise an seinem wirtschaftlichen und sozialen Umfeld.

Branche:

Dienstleistungen und freie Berufe

Region:

Mittelfranken

Kontakt

ICUnet.AG Fürth
Gustavstraße 39
90762 Fürth
Ihr Ansprechpartner

Unsere Initiativen in den Handlungsfeldern

Arbeitsmarkt und Soziales

Ehrenamtliche Betreuung von Diplomarbeiten

Ziele und Maßnahmen

Das Team der ICUnet.AG betreut ehrenamtlich Diplomarbeiten zu interkulturellen Themen für Studenten aus interkulturellen Diplomstudiengängen.

Wer profitiert?

Studentinnen und Studenten, Nachwuchskräfte

FLÜGGE Stiftung der Deutschen Wirtschaft

Ziele und Maßnahmen

Dr. Audebert ist ehrenamtliches Mitglied der Auswahlkommission der FLÜGGE Stiftung der Deutschen Wirtschaft. Das Bayerische Förderprogramm zum leichteren Übergang in eine Gründerexistenz (FLÜGGE) des Staatsministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst verfolgt das Ziel, Unternehmens- gründungen aus der Hochschule in der Seed- bzw. Startup-Phase zu unterstützen.

Wer profitiert?

Das Programm bietet jungen Hochschulabsolventen und -mitarbeitern für zwei Jahre die Möglichkeit, mit einer Halbtagsbeschäftigung an ihrer Hochschule parallel zur Existenzgründung ihren Lebensunterhalt zu sichern.

Instead e.V.

Ziele und Maßnahmen

INSTEAD steht für INternational STudents for Economic and Academic Dialogue, also für die Idee, an der Universität erlerntes Wissen auf Fragestellungen in der wirtschaftlichen Praxis anzuwenden. Die Mitglieder kommen aus den verschiedenen Fachrichtungen der Universität Passau und bieten kleineren und mittleren Unternehmen der Region Beratungsleistungen an.

Wer profitiert?

Studenten und Nachwuchskräfte

kuwi netzwerk international e.V.

Ziele und Maßnahmen

Dr. Audebert ist Gründer, ehrenamtliches Mitglied und Förderer des kuwi netzwerk international e.V. an der Universität Passau, des größten Alumnivereins Deutschlands eines einzelnen Studienganges. Das Team der ICUnet.AG unterstützt den Alumniverein bei diversen Projekten mit Know How, Geld- und Sachspenden.

Wer profitiert?

Studenten und Nachwuchskräfte

NEIA - Nachhaltige Entwicklung in Afrika e.V.

Ziele und Maßnahmen

NEIA e.V. ist ein junger Verein, der dort einen Beitrag leistet, wo die großen Hilfsorganisationen nicht präsent sind. Der Verein unterstützt in erster Linie kleine, idealerweise von Afrikanern initiierte Entwicklungsprojekte durch finanzielle und strategische Hilfe. Wir ünterstützen die Arbeit des Vereins mit Geldspenden.

Wer profitiert?

Entwicklungsprojekte in Afrika

Stiftung der Deutschen Wirtschaft (sdw)

Ziele und Maßnahmen

Dr. Audebert ist ehrenamtliches Mitglied der Auswahlkommission der Stiftung der Deutschen Wirtschaft (sdw) und Vertrauensmanager für die Regionalgruppe Passau. 2008 realisierte das Team der ICUnet.AG in Passau einen Workshop zum Thema „Marketing und Kundenakquise“ für die sdw-Stipendiaten, die am Programm „Herausforderung Unternehmertum“ der sdw und der Heinz Nixdorf Stiftung teilgenommen hatten.

Wer profitiert?

Die Stiftung der Deutschen Wirtschaft engagiert sich mit zukunftsweisenden Bildungsangeboten für leistungswillige Schüler und für besonders leistungsstarke Studierende und Promovierende. Die Mitwirkenden der sdw sind Unternehmensverbände, Unternehmen und Privatpersonen.

Weiterführende Informationen

http://www.sdw.org/

image/svg+xml Bildung

Studien & Abschlussarbeiten

Ziele und Maßnahmen

Die ICUnet.AG beteiligt sich intensiv an der interkulturellen Forschung. Wir bieten einer interessierten Öffentlichkeit Einblick in Diplom- und Doktorarbeiten, die im Auftrag der ICUnet.AG oder von ihren Teammitgliedern geschrieben wurden.

Wer profitiert?

Forschung und Lehre

Weiterführende Informationen

http://www.icunet.ag/ueber-uns/forschung/studien-abschlussarbeiten/index.htm

image/svg+xml Standort und Region

Institut für Interkulturelle Kommunikation (ink.up)

Ziele und Maßnahmen

Dr. Audebert ist ehrenamtlich im Vorstand des Interkulturellen Kompetenzzentrums der Universität Passau (in.kup) beratend tätig. Das Institut für Interkulturelle Kommunikation an der Universität Passau e.V. hat zum Ziel, die an der Universität vorhandenen Kompetenzen zur interkulturellen Kommunikation zu bündeln und diese an Unternehmen oder öffentliche Einrichtungen weiterzugeben.

Wer profitiert?

die Universität mit ihren Studenten, Institutionen und Organisationen der Region

Diese Inhalte wurden von der sich vorstellenden Organisation eigenverantwortlich erstellt. Eine Haftung für deren Richtigkeit und Vollständigkeit kann vom Datenbankbetreiber nicht übernommen werden.

E-Mail oder Passwort sind nicht korrekt.