Das Unternehmen

Die HBW-Gubesch Gruppe ist ein mittelständischer Full-Service-Provider mit mehreren Niederlassungen im Großraum Nürnberg. Unser Know-How liegt im Design, in der Entwicklung und der Produktion von Kunststoffteilen und Baugruppen für die Automobilindustrie, von Unterhaltungselektronik sowie von technischen Teilen für sonstige Konsumgüter. Zudem stellen wir Lichtleiter her, sind in der Verpackungsindustrie tätig und fertigen Kunststoffe für die Medizintechnik.


Unser gesellschaftliches Engagement

HBW-Gubesch ist seit mehr als 30 Jahren am Markt aktiv. Als Mittelstandsbetrieb fühlen wir uns seit jeher verpflichtet, unsere Region zu stärken und zu unterstützen und setzen dies auch aktiv um: - Förderung der regionalen Vereine (z.B. Sport- und Karnevalsvereine) in Form von Geld- und Sachspenden sowie durch Werbeanzeigen - Unterstützung des örtlichen Kindergartens - Förderung von Weihnachtsaktionen der benachbarten Rumänienhilfe - Vergabe von Fertigungsaufträgen an Einrichtungen zur Rehabilitation und Teilhabe von Menschen mit Behinderung am Arbeitsleben - Teilnahme an regionalen Sportveranstaltungen (Firmenläufe) - Für unsere Mitarbeiter: u.a. flexible Arbeitszeit, betriebliche Altersvorsorge, kostenloser arbeitsmedizinischer Dienst, Lernurlaub, Essensgutscheine

Branche:

Papier, Kunststoff, Holz, Keramik

Region:

Mittelfranken

Kontakt

HBW-Gubesch Kunststoff-Engineering GmbH
Bahnhofswald 2
91448 Emskirchen
Ihr Ansprechpartner
Jasmin Redelberger
Assistentin der Geschäftsführung

Unsere Initiativen in den Handlungsfeldern

Arbeitsmarkt und Soziales

Beteiligung am Girls Day

Ziele und Maßnahmen

Der Girls'Day ist der Mädchen-Zukunftstag! An diesem Tag bekommen Schülerinnen ab der 5. Klasse praktische Einblicke in die Arbeitswelt von Berufen aus den Bereichen Technik, Handwerk, Ingenieur- und Naturwissenschaften. So erfahren sie hautnah, wie es in den nach wie vor männerdominierten Berufen zu geht und erfahren aus erster Hand, dass diese Berufe durchaus auch für Frauen geeignet sind.

Wer profitiert?

Die Teilnehmerinnen erfahren, wie spannend Naturwissenschaft und Technik sein können.

Weiterführende Informationen

http://www.girls-day.de

image/svg+xml Kunden-Lieferanten-Beziehungen

DIN EN ISO 9001:2008

Ziele und Maßnahmen

Die DIN EN ISO 9001:2008 ist eine Norm für das Qualitätsmanagement. Wir leben Qualitätsmanagement, indem wir unsere Leistung ständig kontrollieren und verbessern. Alle Abläufe werden genau dokumentiert und dienen als Grundlage, unsere Produkte und unseren Service zur Zufriedenheit unserer Kunden immer den aktuellsten Anforderungen anzupassen.

Wer profitiert?

Mit der Zertifizierung garantieren wir unseren Kunden und Geschäftspartnern dauerhaft höchstmögliche Qualität unserer Produkte und optimale Serviceleistungen.

Zertifizierte Qualität nach ISO/TS 16949:2009

Ziele und Maßnahmen

Die Norm ISO/TS 16949 berücksichtigt Forderungen an Qualitätsmanagementsysteme der Automobilindustrie. Ziel ist es, die System- und Prozessqualität wirksam zu verbessern, um die Kundenzufriedenheit zu erhöhen. Im Fokus steht die Vermeidung von Fehlern. Basis ist das Verständnis, dass die Gesamtheit aller zusammenwirkenden Unternehmensprozesse die Qualitätsleistung eines Unternehmens ausmacht.

Wer profitiert?

Unternehmen aus den Bereichen Entwicklung, Produktion, Montage oder Wartung von Produkten der Automobilindustrie bestätigen mit einer Zertifizierung qualitative Arbeit auf höchstem Niveau.

image/svg+xml Mitarbeiter

Mit dem Rad zur Arbeit

Ziele und Maßnahmen

Das Ziel der Aktion ist es, durch mehr Bewegung im Alltag das Krankheitsrisiko zu minimieren und das Wohlbefinden aktiv zu stärken. Regelmäßiges Radfahren schützt vor Zivilisationskrankheiten wie Übergewicht und Herz-/Kreislauf-Erkrankungen.

Wer profitiert?

Von der Aktion profitieren alle Mitarbeiter, die sich aktiv beteiligen und dadurch ihre Gesundheit stärken. Zusätzlich können sie viele tolle Preise gewinnen.

Weiterführende Informationen

http://www.mit-dem-rad-zur-arbeit.de/bayern/

image/svg+xml Standort und Region

Großer Preis des Mittelstandes - Jurystufe 2014 erreicht

Ziele und Maßnahmen

Der "Große Preis des Mittelstandes" wird jährlich von der Oskar-Patzelt-Stiftung verliehen und würdigt die Leistungen des deutschen Mittelstandes. Anfang des Jahres 2014 wurden 4.554 Unternehmen für den "Großen Preis des Mittelstandes" nominiert. Die HBW-Gubesch Kunststoff-Engineering GmbH hat als eines von 190 bayerischen Unternehmen die Endrunde des Wettbewerbs erreicht.

Wer profitiert?

Von der Öffentlichkeit oft unbemerkt hat der unternehmerische Mittelstand in den letzten Jahren Millionen neue zukunftsfähige Arbeitsplätze in Industrie, Handel, Dienstleistung und Handwerk geschaffen. Die Oskar-Patzelt-Stiftung möchte dieses Engagement stärker ins Licht der Öffentlichkeit rücken und honoriert seit 1994 herausragende Leistungen Mittelständler für Standort und Gesellschaft.

Diese Inhalte wurden von der sich vorstellenden Organisation eigenverantwortlich erstellt. Eine Haftung für deren Richtigkeit und Vollständigkeit kann vom Datenbankbetreiber nicht übernommen werden.

E-Mail oder Passwort sind nicht korrekt.