Das Unternehmen

Vor mehr als sieben Jahrzehnten als Leichtmetall-Drahtwerk in Weißenburg gegründet, hat sich GUTMANN heute zu einer weltweit agierenden Unternehmensgruppe mit über 1.200 Mitarbeitern entwickelt. Dazu gehören die Firmen GUTMANN AG, GARTNER EXTRUSION GmbH, NORDALU GmbH und GUTMANN ALUMINIUM DRAHT GmbH. An den Standorten werden hochwertige Aluminiumprodukte hergestellt, die vor allem in der Baubranche, in der Automobilindustrie, im Maschinenbau sowie in der Elektrotechnik Maßstäbe setzen.


Unser gesellschaftliches Engagement

Soziales Engagement ist Bestandteil unserer Unternehmenskultur. Als Unternehmen haben wir auch eine gesellschaftliche Verantwortung. Deshalb unterstützen wir neben Kindergärten, Schulen und Sportvereinen den Verein „Kinderschicksale Mittelfranken“ mit einer Patenschaft. Hier bietet sich uns die Möglichkeit, gezielt und sinnvoll mitzuwirken. Des Weiteren fördern wir die Aus- und Weiterbildung junger Menschen und sensibilisieren auch unseren Nachwuchs für soziale Themen.

Branche:

Metall- und Elektro-Industrie

Region:

Mittelfranken

Kontakt

GUTMANN AG
Nürnberger Str. 57
91781 Weißenburg
Ihr Ansprechpartner

Unsere Initiativen in den Handlungsfeldern

Arbeitsmarkt und Soziales

Azubis in Aktion

Ziele und Maßnahmen

Im Rahmen des Projektes werden soziale Einrichtungen im Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen tatkräftig unterstützt. Unsere Azubis leisten dort Hilfe, wo sie gebraucht wird - und das außerhalb der betriebsüblichen Arbeitszeit. Gemeinsames Projekt mit der Gutmann Aluminium Draht GmbH.

Wer profitiert?

Soziale Kompetenzen der Azubis werden in der Praxis trainiert.

In- und externe Firmenevents

Ziele und Maßnahmen

Spenden an soziale Einrichtungen im Rahmen regelmäßiger Firmenevents. Unterstützung ortsansässiger Vereine.

image/svg+xml Bildung

meetME InfoTruck der Bayerischen Metall- und Elektro-Industrie

Ziele und Maßnahmen

Der meetME InfoTruck besucht unentgeltlich Haupt-/Mittel- und Realschulen in Bayern. Der über 17 Meter lange, zweigeschossige Truck bietet Schülerinnen und Schülern der 7. bis 10. Klasse praxisnahe Einblicke in die M+E Welt und gibt wichtige Informationen zur Berufsvorbereitung. Im Aktiv-Center des Trucks laden zahlreiche Exponate, wie beispielsweise eine CNC-Fräse, zum Experimentieren ein.

Wer profitiert?

Lehrkräfte können den InfoTruck zur Unterrichtsergänzung anfordern. Themen aus den Fächern Arbeitslehre, Wirtschaft und Recht oder Physik können durch den Besuch ergänzt und vertieft werden. Berufsorientierung wird lebendig und praxisnah in die Schule gebracht. Mit diesem Angebot unterstützt der Truck langfristig Unternehmen bei der Sicherung des Nachwuchses.

Mittelschule - Arbeitswelt - Partnerschaft (MAP) Weißenburg-Gunzenhausen

Ziele und Maßnahmen

Kooperation mit Haupt- und Mittelschulen der Region zur Sicherung des Nachwuchses von Fachkräften und Aufzeigen von Möglichkeiten einer zukunftsträchtigen und erfolgsversprechenden Berufswahl für die Schüler der teilnehmenden Schulen. Gemeinsames Projekt mit der Hermann Gutmann Stiftung , der Gutmann Aluminium Draht GmbH und diversen anderen Unternehmen der Region.

Wer profitiert?

Das Projekt findet Antworten auf die Fragen, wie Schülerinnen und Schüler der Haupt- und Mittelschulen in der Region eine Berufsperspektive erhalten können und wie die Betriebe vor Ort Ihren Nachwuchs sichern können.

Weiterführende Informationen

http://www.hermann-gutmann-stiftung.de/

Netzwerk SCHULEWIRTSCHAFT Bayern

Ziele und Maßnahmen

Das Netzwerk SCHULEWIRTSCHAFT Bayern zeichnet sich durch den partnerschaftlichen Brückenschlag zwischen Bildungs- und Beschäftigungssystem aus. Ziel ist es, Wirtschaft als Lernort anzubieten und wirtschaftliche Zusammenhänge als Lerninhalte lebendig zu gestalten. Dazu kooperieren in 100 lokalen Arbeitskreisen bayernweit Lehrkräfte aller Schularten und Führungskräfte verschiedenster Unternehmen.

Wer profitiert?

In den Arbeitskreisen entstehen Kooperationen in vielfältigster Form, um Schülerinnen und Schüler bestmöglichst auf das Berufsleben vorzubereiten. In den einzelnen Regionen werden durch konstruktives Miteinander Lösungen zu aktuellen Herausforderungen erarbeitet, um den Jugendlichen einen erfolgreichen Start ins Berufsleben zu ermöglichen. Davon profitieren Schüler, Unternehmen und Eltern.

Weiterführende Informationen

http://www.bildunginbayern.de/deutsch/weiterfuehrende-schule/aktuelle-projekte/schulewirtschaft-bayern.html

image/svg+xml Gesundheit

Gesundheitsmanagement

Ziele und Maßnahmen

Zur Zeit laufen Aktivitäten zum Aufbau eines betrieblichen Gesundheitsmanagements. Die Kick-off Veranstaltung fand im November 2010 im Rahmen eines Gesundheitstages gemeinsam mit der Barmer Ersatzkasse und ortsansässigen Betrieben aus dem Gesundheitsbereich statt.

image/svg+xml Mitarbeiter

Qualifizierungsoffensive

Ziele und Maßnahmen

Vermittlung von umfangreichen Kenntnissen und Fertigkeiten durch eigene Führungskräfte für Mitarbeiter aus dem an- und ungelernten Bereich.

Wer profitiert?

Möglichkeit für Mitarbeiter sich den steigenden Anforderungen des Arbeitsplatzes anzupassen. Zudem werden allgemeine Kenntnisse vermittelt, die für den ersten Arbeitsmarkt gut verwertbar sind.

Diese Inhalte wurden von der sich vorstellenden Organisation eigenverantwortlich erstellt. Eine Haftung für deren Richtigkeit und Vollständigkeit kann vom Datenbankbetreiber nicht übernommen werden.

E-Mail oder Passwort sind nicht korrekt.