Das Unternehmen

Grenzebach ist eine international aufgestellte Firmengruppe mit dem Stammwerk im nordschwäbischen Hamlar. Das High-Tech-Unternehmen löst Fertigungs- und Automatisierungsaufgaben für seine Industriekunden weltweit. Mit innovativer Technologie und neuen Denkansätze meistert Grenzebach Zukunftsthemen im Zusammenhang mit Industrie 4.0, Digitalisierung, Big Data und ähnlichem.


Unser gesellschaftliches Engagement

Grenzebach Maschinenbau engagiert sich stark für die betriebliche Ausbildung und für Schulen und Jugend in der Region. In vielfältigen Projekten erhalten junge Menschen Einblicke in die berufliche Praxis und Unterstützung bei ihrer persönlichen Berufswahl. Dabei liegt der Schwerpunkt auf den MINT-Fächern und auf der Vermittlung von traditionellen Werten. Mit besonderem Stolz weist das Unternehmen auf sein Engagement in den USA hin. Der US-Bundesstaat Georgia startet 2016 ein Ausbildungsprogramm nach deutschem Vorbild und würdigt die Anstrengungen von Grenzebach durch den Besuch von Gov. Nathan Deal und einer hoch-rangigen Delegation in Hamlar.

Branche:

Metall- und Elektro-Industrie

Region:

Schwaben

Kontakt

Grenzebach Maschinenbau GmbH
Albanusstraße 1
86663 Asbach-Bäumenheim/Hamlar
Ihr Ansprechpartner

Unsere Initiativen in den Handlungsfeldern

image/svg+xml Bildung

Betriebliche Ausbildung

Ziele und Maßnahmen

Grenzebach engagiert sich stark für die betriebliche Ausbildung und bildet über den eigenen Bedarf aus. Damit soll den Jugendlichen eine qualifizierte Bildung im Landkreis ermöglicht werden. Im Ausbildungszentrum bildet Grenzebach auch für andere Firmen aus. Darüber hinaus engagiert sich Grenzebach seit Jahren auch an seinem Standort in Newnan, Georgia, USA, für mehr Praxis in der Schulausbildung.

Wer profitiert?

- Die jungen Menschen durch eine Ausbildung in Wohnortnähe - Die Region durch Vermeidung von Abwanderung in die Städte - Das Unternehmen durch qualifizierte Mitarbeiter

Weiterführende Informationen

https://www.schwaben.ihk.de/produktmarken/ausbildung-und-pruefung/Allgemeine_Informationen_und_Bildungsberatung

Große Bühne für die Auszubildenden

Ziele und Maßnahmen

In einem festlichen Rahmen ehrt Grenzebach beim traditionellen "Azubi-Tag" die Besten eines Jahrgangs mit einer Geldprämie und verabschiedet Grenzebach diejenigen ins Arbeitsleben, die ihre Ausbildung abgeschlossen haben. Herzlich begrüßt werden die Auszubildenden, die ein paar Tage später ihre Ausbildung beginnen, und ihre Eltern.

Wer profitiert?

Die Auszubildenden durch die Wertschätzung und Aufmerksamkeit, die ihnen zuteil wird. Die Jahrgangsbesten durch die Geldprämie. Die "Starter" und ihre Eltern, die sich bei einem Firmenrundgang ein eigenes Bild von dem machen können, was ihre Kinder während der Ausbildung erwartet.

image/svg+xml Chancengleichheit

Stipendien an der HS Augsburg

Ziele und Maßnahmen

Als erstes Unternehmen hat Grenzebach Maschinenbau das Unternehmensstipendium an der Hochschule Augsburg unterschrieben und bietet heute 2 Stipendien in den Bereichen Maschinenbau / Elektrotechnik. Die Auswahl erfolgt durch die Hochschule. Die Leistung beträgt 300 € pro Monat / für 1 Jahr. Das Hauptauswahlkriterium ist die Leistung, bewertet wird aber auch die finanzielle Bedürftigkeit.

Wer profitiert?

Die Studenten der Hochschule Augsburg. Die Hochschule Augsburg selbst durch attraktive Stipendien-Angebote.

Weiterführende Informationen

https://www.hs-augsburg.de/hochschule/foerderung/foerderer1/index.html

image/svg+xml Gesundheit

Gesundheitsprogramm für die Mitarbeiter

Ziele und Maßnahmen

Seit vielen Jahren bietet Grenzebach - weit über die gesetzlichen Regelungen hinaus - Gesundheitsaktionen für die eigenen Mitarbeiter. Beispielsweise wird seit 2000 ein Gesundheits-Check angeboten - für die Mitarbeiter kostenlos und anonym. Das Gesundheitsprogramm wurde nach und nach erweitert und bietet heute vielfältige Aktionen wie Vorträge, gemeinsamer Sport etc

Wer profitiert?

die Mitarbeiter im Unternehmen

image/svg+xml Mitarbeiter

"Deutschland's Beste Arbeitgeber"

Ziele und Maßnahmen

2016 wurde Grenzebach in der FOCUS-Umfrage wieder als einer der besten Arbeitgeber Deutschland ausgezeichnet.

Wer profitiert?

Die Mitarbeiter

Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag

Ziele und Maßnahmen

Jeden Monat lädt der Geschäftsführer alle Mitarbeiter, die in dem Monat Geburtstag hatten, zu einem kleinen gemeinsamen Frühstück ein. Bei Kaffee und Kuchen besteht die Möglichkeit zu einem Gespräch mit den Kollegen - und es gibt ein kleines Geburtstagsgeschenk für jeden.

Wer profitiert?

Für die Mitarbeiter ist es ein Zeichen der Wertschätzung und eine gute Gesprächsmöglichkeit über die Abteilungsgrenzen hinweg

image/svg+xml Standort und Region

"Grenzebach hilft"

Ziele und Maßnahmen

Die Auszubildenden des 2. Lehrjahrs engagieren sich bei Grenzebach für ein soziales Projekt in der näheren Nachbarschaft. Start war ein hoch komplexes Hundehaus am Tierheim Hamlar im Ausbildungsjahr 2010/2011. Danach folgten Projekte für die Wasserwacht, die Caritas, die Seniorenresidenz und den Gehörlosenverein. Im Ausbildungsjahr 2015/2016 begleiteten die Auszubildenden junge Flüchtlinge.

Wer profitiert?

1) Der Empfänger der Leistung: Soziale Einrichtungen in der näheren Nachbarschaft 2) Die Grenzebach-Auszubildenden: Sie üben das Zusammenarbeiten über die Ausbildungsberufe hinweg sowie Sozialkompetenz, Projektmanagement und Umsetzung von Maßnahmen in der vereinbarten Zeit und Qualität sowie mit den zur Verfügung stehenden Mitteln. Außerdem werden sie zu ehrenamtlichem Engagement angehalten.

Berufsinformation auf zwei Etagen

Ziele und Maßnahmen

Ein großes Anliegen von Grenzebach ist es, jungen Menschen bei der beruflichen Orientierung zu helfen und die eigene Faszination für Technik an sie weiterzugeben. Mit Unterstützung von bayme vbm haben Schüler und Lehrer im September 2016 Gelegenheit, den M+E Truck in Hamlar zu besuchen, und erhalten hier professionelle Informationen über alle Metall- und Elektro-Berufe.

Wer profitiert?

Schüler der Partnerschule HeiligKreuz sowie Lehrer von Grenzebach-Partnerschulen.

Weiterführende Informationen

http://www.me-vermitteln.de/m-e-infotruck/der-infotruck

Partnerschaft mit dem Gymnasium Donauwörth

Ziele und Maßnahmen

Innerhalb der jahrelangen Partnerschaft wurde u.a. ein Roboterlabor mit 10 Bausätzen für den Nachmittagsunterricht der 5. und 6. Jahrgangsstufen eingerichtet und 2014 erneuert, um bei Jungen und Mädchen schon früh die Begeisterung für Technik zu wecken. Jährlich wird der hoch dotierte Grenzebach-Preis für das beste MINT-Abitur vergeben. Dabei verbleibt ein Teil am MINT-Bereich der Schule.

Wer profitiert?

Schüler des Gymnasiums Donauwörth Das Gymnasium Donauwörth, speziell der MINT-Bereich

Weiterführende Informationen

www.gymnasium-donauwoerth.de

Partnerschaft mit der FOS/BOS in Donauwörth

Ziele und Maßnahmen

Grenzebach bietet Praktika für die 12.Klassen, aber auch Einblicke in die Praxis des Berufsalltags für Lehrer und Schüler.

Wer profitiert?

Schüler und Lehrer der FOS/BOS Donauwörth

Partnerschaft mit der Realschule Heilig-Kreuz

Ziele und Maßnahmen

Seit 1999/2000 besteht zwischen Grenzebach und der Realschule Heilig-Kreuz in Donauwörth eine enge Partnerschaft, aus der vielfältige Projekte entstanden sind. Das Startprojekt "Internet in die Schule" wurde wegen seines Vorbildcharakters vom Bildungspakt Bayern ausgezeichnet. Jährlich wird an die Schüler der 6. und 8. Jahrgangsklassen der Grenzebach-MINT-Preis vergeben.

Wer profitiert?

Von dieser Partnerschaft profitieren in erster Linie die Schüler von Heilig Kreuz. Sie können sich in speziell für sie angebotenen Projektwochen die unterschiedlichen Berufsbilder ansehen und Einblicke in die berufliche Praxis gewinnen. Im September 2016 können die Schüler in Hamlar den M+E Truck und die Grenzebach-Ausbildungswerkstatt besuchen.

Weiterführende Informationen

www.heiligkreuz-donauwoerth.de

Stiftungsprofessur am TCW in Nördlingen

Ziele und Maßnahmen

Einrichtung einer Stiftungsprofessur der Hochschule Augsburg am TCW in Nördlingen - in Zusammenarbeit mit dem Freistaat Bayern, der Hochschule Augsburg und weiteren Stiftern. Ziel ist die Weiterentwicklung des Wirtschaftsraums Donau-Ries und die Erhöhung seiner Bedeutung als Schul- und jetzt auch als Hochschulstandort. Unterstützung von start-ups in der Region.

Wer profitiert?

Von diesem Modellprojekt mit Vorbildcharakter profitieren die jungen Menschen, die jetzt eine Hochschuleinrichtung im Landkreis haben. Außerdem profitieren die Firmen in der Region und der Landkreis selbst. Ziel ist es, die Abwanderung der Jugend in die nahen Hochschulstädte zu reduzieren.

Weiterführende Informationen

http://www.tcw-donau-ries.de

image/svg+xml Umwelt und Klima

Schon in der Konstruktion der Umwelt verpflichtet

Ziele und Maßnahmen

Innovation und "green engineering" sind wesentliche Pfeiler für die Zukunftsfähigkeit des Unternehmens. In den 70er Jahren benötige das "Kalte Ende" einer Float eine Anschlussleistung von 550 kWh. Inzwischen - bei stark erhöhtem Automatisierungsgrad - nur noch 400 kWh. Der innovative Rührreibschweiß-Prozess arbeitet ohne Draht und Schutzgas und ist vibrations-, geräusch- und emissionsarm.

Wer profitiert?

Unsere Kunden und die Umwelt.

Diese Inhalte wurden von der sich vorstellenden Organisation eigenverantwortlich erstellt. Eine Haftung für deren Richtigkeit und Vollständigkeit kann vom Datenbankbetreiber nicht übernommen werden.

E-Mail oder Passwort sind nicht korrekt.