Das Unternehmen

Die Greiffenberger AG mit Sitz in Marktredwitz ist eine familiengeführte Industrieholding, die die langfristige Weiterentwicklung ihrer drei Unternehmensbereiche: - Antriebstechnik - Metallbandsägeblätter & Präzisionsbandstahl - Kanalsanierungstechnologie mit insgesamt rund 950 Mitarbeitern vorantreibt. Dabei agiert sie in technologisch anspruchsvollen Nischen dreier Wachstumsmärkte. Seit 1986 ist die Greiffenberger AG an der Börse notiert.


Unser gesellschaftliches Engagement

Nachhaltiges wirtschaftliches, ökologisches und soziales Handeln ist für den Greiffenberger-Konzern ein tragendes Element der unternehmerischen Kultur. Hierzu gehört auch die Integrität im Umgang mit Mitarbeitern, Geschäftspartnern, Aktionären und der Öffentlichkeit.

Video

Impressionen der Greiffenberger-Gruppe

Branche:

Metall- und Elektro-Industrie

Region:

Oberfranken

Kontakt

Greiffenberger AG
Friedenfelser Straße 24
95615 Marktredwitz
Ihr Ansprechpartner
Christina Hauptmann
Vorstandsassistentin - Investor Relations Manager
Weitere Links
Unternehmensprofil

Märkte und Kunden

Zahlen und Fakten

Pressemeldungen

Unsere Initiativen in den Handlungsfeldern

Arbeitsmarkt und Soziales

Charity Golfcup

Ziele und Maßnahmen

Für karitative Zwecke organisiert der Rotary Club Augsburg jährlich einen Charity Golf-Cup.

Wer profitiert?

Das gesammelte Geld wurde in 2010 für Kindersprechstunde im Bezirkskrankenhaus Augsburg gespendet.

image/svg+xml Bildung

Vorstand der Wissenschaftlichen Gesellschaft für Prüfung und Controlling an der Universität Augsburg e.V.

Ziele und Maßnahmen

Ziel der Gesellschaft ist das Vorantreiben der Verzahnung von Betriebswirtschaftspraxis und betriebswirtschaftlicher Forschung und Lehre. Zusammen mit dem Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre, Wirtschaftsprüfung und Controlling an der Universität Augsburg soll der Brückenschlag in die Praxis gelingen und als Verbindungsglied zwischen Studierenden und Mitgliedern dienen.

Wer profitiert?

In den vergangenen Jahren konnten diverse Aktivitäten erfolgreich durchgeführt werden: Vortragsveranstaltungen zu aktuellen Themen aus Wirtschaftsprüfung und Controlling, Firmenbesichtigungen und Unternehmergespräche, Vergabe von Stipendien für Studierende, Gastvorlesungen mit Praxispartnern

Weiterführende Informationen

http://www.wiwi.uni-augsburg.de/pca/

image/svg+xml Mitarbeiter

Betriebliche Altersvorsorge: Entgeltumwandlung

Ziele und Maßnahmen

Zur Verbesserung der individuellen Altersvorsorge besteht für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Greiffenberger AG individuell die Möglichkeit, gegen Verzicht auf Gehaltsbausteine eine Pensionszusage zu erhalten. Die Umwandlungsbeträge sind über den Pensionssicherungsverein insolvenzgesichert und werden attraktiv verzinst.

Wer profitiert?

Als zusätzlicher Baustein der individuellen Altersvorsorge ist die "AG-Rente" auf sehr gute Resonanz unter den Mitarbeitern gestossen. Durch die innerbetriebliche Verwaltung der Pensionszusagen gibt es zudem keine zusätzlichen administrativen Kosten, die den Versorgungsbetrag des Mitarbeiters schmälern.

image/svg+xml Standort und Region

Hofer Filmtage

Ziele und Maßnahmen

Die internationalen Hofer Filmtage, die 2011 zum 45. Mal statt finden, gelten seit den Siebzigern als die Wiege des deutschen Autorenfilms. Heinz Badewitz, der Leiter der Hofer Filmtage, bringt in knapp einer Woche rund 100 Filme auf die Leinwand und verwandelt die Kreisstadt Hof für die zahlreichen Besucher in das „H.ome o.f F.ilms „

Wer profitiert?

Über 2.500 Einreichungen aus aller Welt zeigen die Wichtigkeit des Wettbewerbs und die Bedeutung der Plattform, auf welcher junge Regisseure entdeckt, gefördert und begleitet werden.

Weiterführende Informationen

http://www.hofer-filmtage.com/

Internationaler Violinwettbewerb Leopold Mozart

Ziele und Maßnahmen

Das Leopold-Mozart-Kuratorium Augsburg e.V. fördert durch den renommierten internationalen Violinwettbewerb Leopold Mozart hochbegabte Nachwuchskünstler. Die Preisträger profitieren nicht nur von attraktiven Preisgeldern sowie der Begegnung mit hochkarätigen Juroren, Künstlern und anderen Teilnehmern, sondern auch von nachhaltigen Nachfolge-Engagements.

Wer profitiert?

Seit 1987 wurde der Wettbewerb sieben Mal durchgeführt, stetig weiterentwickelt und international nachhaltig etabliert. Das Preisgeld-Sponsoring fördert den künstlerischen Nachwuchs auf internationalem Niveau und bereichert das Musikleben.

Weiterführende Informationen

http://www.leopold-mozart-competition.de/de/Mozart.aspx?RID=4&ID=124&UID=1244

Juror des Businessplan Wettbewerb Nordbayern

Ziele und Maßnahmen

Mit der Teilnahme am Businessplan-Wettbewerb Nordbayern erhalten Gründer fundiertes Feedback auf ihren Businessplan und ihr Geschäftskonzept von einem Jurorenteam aus erfahrenen Unternehmern und Kapitalgebern. Darüber hinaus werden Preisgelder im Gesamtwert von über € 40.000 vergeben. Ziel ist es, die Gründung und das Wachstum von innovativen Technologie-, IT- und Life Science-Unternehmen zu förde

Wer profitiert?

1.749 Wettbewerbsteilnehmer in zwölf Jahren Businessplan-Wettbewerb mit 517 daraus hervorgegangenen und noch marktaktiven Gründungen mit über 360 Millionen Euro Umsatz in 2009 und 3.940 geschaffenen Arbeitsplätzen.

Weiterführende Informationen

http://www.netzwerk-nordbayern.de/businessplan/businessplan-wettbewerb-nordbayern.html

Mitglied der Unternehmerinitiative Hochfranken

Ziele und Maßnahmen

Die Initiative Hochfranken besteht aus rund 20 Unternehmen aus den Landkreisen Hof und Wunsiedel sowie der Stadt Hof. Ziel ist es, Hochfranken nach innen zu stärken, um nach außen mit geballter Kraft auftreten zu können. Zentrale Themen sind der Strukturwandel, Kultur, Bildung und die regionale Wirtschaft.

Wer profitiert?

Die Initiative fungiert als Sprachrohr der regionalen Wirtschaft gegenüber der regionalen und überregionalen Politik. Auch können die regionalen Unternehmsinteressen zielgerichtete gebündelt werden.

Weiterführende Informationen

http://www.hochfranken-hiergehtwas.de/

Oberfränkischer Innovationspreis

Ziele und Maßnahmen

Der von Oberfranken Offensiv ausgerichtete Wettbewerb prämiert die besten Innovationen von Industrie, Handwerk & Einzelpersonen aus der Region Oberfranken mit insg. € 50.000. Der durch die Greiffenberger AG gestiftete Preis motiviert die Teilnehmer, ihre Leistungsfähigkeit und Ideen zu präsentieren. Zudem wird die öffentliche Darstellung der Leistungsfähigkeit der regionalen Wirtschaft gefördert.

Wer profitiert?

Seit 1999 haben bisher 500 Teilnehmer ihre innovativen Ideen von höchster Qualität eingebracht. Durch die Berichterstattung während des Wettbewerbs und zur offiziellen Verleihung des „Oberfranken Oskar“ konnte die Bekanntheit der Teilnehmer und ihrer Innovationen gesteigert werden. Gleichzeitig unterstützt das durch die Greiffenberger AG gesponsorte Preisgeld die Finanzierung der Entwicklungen.

Weiterführende Informationen

www.innovationspreis-oberfranken.de

Diese Inhalte wurden von der sich vorstellenden Organisation eigenverantwortlich erstellt. Eine Haftung für deren Richtigkeit und Vollständigkeit kann vom Datenbankbetreiber nicht übernommen werden.

E-Mail oder Passwort sind nicht korrekt.