Das Unternehmen

Die Wiegand-Logistik GmbH mit Sitz in Steinbach am Wald (Bayern) gehört zur Wiegand-Glas Unternehmensgruppe. Unser Fuhrpark wurde in den vergangenen Jahren kontinuierlich ausgebaut. Mit eigenen Fahrzeugen und einem festen Stamm von Subunternehmern sowie der Erfahrung und Zuverlässigkeit unserer Mitarbeiter stellen wir die Zufriedenheit unserer Kunden sicher.


Unser gesellschaftliches Engagement

Branche:

Transport und Logistik

Region:

Oberfranken

Kontakt

Wiegand-Logistik GmbH
Otto-Wiegand-Straße 9
96361 Steinbach am Wald
Ihr Ansprechpartner

Weitere Links
F+V GmbH & Co. KG

Unsere Initiativen in den Handlungsfeldern

Arbeitsmarkt und Soziales

sprungbrett Bayern – Bayerns größte Praktikumsbörse

Ziele und Maßnahmen

sprungbrett Bayern bietet umfassende Berufsorientierung. Als größte Praktikumsbörse Bayerns liegt der Fokus dabei auf der Gewinnung praktischer Erfahrungen im Rahmen von Schülerpraktika. Das Projekt wird vom Bayerischen Staatsministerium für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie gefördert. Sponsor ist Siemens. Projektträger ist das Bildungswerk der Bayerischen Wirtschaft e. V.

Wer profitiert?

sprungbrett Bayern erleichtert Jugendlichen den Übergang Schule – Beruf durch die Gewinnung praktischer Erfahrungen. Unternehmen auf der anderen Seite können Kontakte zu Schülern knüpfen und Nachwuchs werben. sprungbrett Bayern ist regional aktiv, schulart- und branchenübergreifend.

Weiterführende Informationen

www.sprungbrett-bayern.de

image/svg+xml Bildung

Ausbildung

Ziele und Maßnahmen

Wir bieten jungen Menschen die besten Chancen, mit einer erstklassigen Ausbildung einen perfekten Start in die eigene Zukunft hinzulegen. Unsere Azubis werden von kompetenten Ausbildern betreut, die ihnen das notwendige Wissen für ein erfolgreiches Berufsleben vermitteln. Unsere Lehrlinge von heute sind die guten Facharbeiter, Meister, Techniker, Kaufleute, Fach- und Betriebswirte von morgen.

Wer profitiert?

Von einer Ausbildung bei Wiegand-Glas provitieren motivierte Schulabgängerinnen und Schulabgänger, die einen technischen oder kaufmännischen Beruf bei einem starken und erfolgreichen Ausbildungsbetrieb erlernen oder ein duales Studium absolvieren möchten. Auch das Absolvieren von Praktika ist jederzeit möglich, um einen besseren Überblick über die Ausbildungsmöglichkeiten zu erhalten.

AusbildungsOffensive Bayern

Ziele und Maßnahmen

Die Informationskampagne von bayme vbm unterstützt die Betriebe der bayerischen M+E Industrie bei der langfristigen Sicherung ihres Fachkräftenachwuchses. Durch breit gefächerte Aktionen und Maßnahmen wie Plakate und Info-Teams an Schulen werden die Berufe, Chancen und Ausbildungsinhalte zielgruppengerecht kommuniziert. Kernstück ist die Internetseite www.ausbildungsoffensive-bayern.de.

Wer profitiert?

Die AusbildungsOffensive-Bayern versteht sich als Ratgeber und Begleiter: Jugendliche in der beruflichen Orientierungsphase, Eltern und Lehrer erhalten zielgruppengerechte Informationen zu den sehr guten Ausbildungs- und Karrierechancen in der bayerischen M+E-Industrie. Neben der Unterstützung bei der Berufsfindung erhalten die Schüler wertvolle Hilfe zum Thema „richtig und erfolgreich bewerben“.

Weiterführende Informationen

www.ausbildungsoffensive-bayern.de/

Netzwerk SCHULEWIRTSCHAFT Bayern

Ziele und Maßnahmen

Das Netzwerk SCHULEWIRTSCHAFT Bayern zeichnet sich durch den partnerschaftlichen Brückenschlag zwischen Bildungs- und Beschäftigungssystem aus. Ziel ist es, Wirtschaft als Lernort anzubieten und wirtschaftliche Zusammenhänge als Lerninhalte lebendig zu gestalten. Dazu kooperieren in 100 lokalen Arbeitskreisen bayernweit Lehrkräfte aller Schularten und Führungskräfte verschiedenster Unternehmen.

Wer profitiert?

In den Arbeitskreisen entstehen Kooperationen in vielfältigster Form, um Schülerinnen und Schüler bestmöglichst auf das Berufsleben vorzubereiten. In den einzelnen Regionen werden durch konstruktives Miteinander Lösungen zu aktuellen Herausforderungen erarbeitet, um den Jugendlichen einen erfolgreichen Start ins Berufsleben zu ermöglichen. Davon profitieren Schüler, Unternehmen und Eltern.

Weiterführende Informationen

http://www.bildunginbayern.de/deutsch/weiterfuehrende-schule/aktuelle-projekte/schulewirtschaft-bayern.html

image/svg+xml Chancengleichheit

Teilnahme am Girls'Day

Ziele und Maßnahmen

Beim Girls'Day, dem Mädchen-Zukunftstag, bietet Wiegand-Glas interessierten Schülerinnen ab der 5. Jahrgangsstufe die Möglichkeit, alle in unserem Unternehmen angebotenen technischen Ausbildungsberufe kennenzulernen. Unter dem Motto "Girls, Glas + Technik" können die Mädchen an der Seite von qualifizierten Facharbeitern/innen und Azubis einen Einblick in deren Berufsalltag gewinnen.

Wer profitiert?

Die Mädchen lernen unsere technischen Ausbildungsberufe Elektroniker/in Betriebstechnik, Industriemechaniker/in, Kfz-Mechatroniker/in, Mechatroniker/in, Verfahrensmechaniker/in Glastechnik und Zerspanungsmechaniker/in kennen. Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der jeweiligen Abteilungen stehen ihnen dafür gerne für Fragen zur Verfügung.

Diese Inhalte wurden von der sich vorstellenden Organisation eigenverantwortlich erstellt. Eine Haftung für deren Richtigkeit und Vollständigkeit kann vom Datenbankbetreiber nicht übernommen werden.

E-Mail oder Passwort sind nicht korrekt.