Das Unternehmen

Die Codronic GmbH ist ein innovativer Entwicklungsdienstleister in den Bereichen Maschinen- und Anlagenbau, Luft- und Raumfahrttechnik, Automatisierungs-, Fertigungs-Motoren- und Medizintechnik.


Unser gesellschaftliches Engagement

Neben der täglichen Arbeit für den Maschinenbau beteiligen wir uns ehrenamtlich bei zahlreichen Projekten und Veranstaltungen wie z.B. den Wirtschaftsjunioren Augsburg. Zusätzlich zur ehrenamtlichen Tätigkeit unterstützt die Firma Codronic GmbH unsere Gesellschaft, insbesondere unsere Kinder. Wir unterstützen Kindergärten in der Region und lassen die nächste Generation Anteil an unserem Erfolg haben.

Downloads

Imagebroschüre Codronic / 458 KB

Video

Wir schaffen Zukunft.

Branche:

Metall- und Elektro-Industrie

Region:

Schwaben

Kontakt

Codronic GmbH
Paul-Lenz-Str. 1
86316 Friedberg
Ihr Ansprechpartner
Michael Mader
Geschäftsführung

Unsere Initiativen in den Handlungsfeldern

Arbeitsmarkt und Soziales

MADD - Make A Difference Day

Ziele und Maßnahmen

Der Make A Difference Day ist eine bundesweite Aktion der Wirtschaftsjunioren. Ziel des MADD Projektes ist es, dass sich möglichst viele Wirtschaftsjunioren-Kreise an einem gemeinsamen Tag ehrenamtlich für ein individuelles soziales Projekt in ihrem Kreis engagieren. Im Rahmen unserer Mitgliedschaft bei den Wirtschaftsjunioren-Verband Ammer-Lech unterstützen wir die MADD-Aktionen aktiv.

Wer profitiert?

U.a. das Wohnheim der Lebenshilfe Landsberg: Im Rahmen des MADD bauten wir gemeinsam mit den Bewohnern im Garten ms eine Baumbank und einen Pavillon.

image/svg+xml Standort und Region

Visionen für Augsburg- Zukunftskonferenz

Ziele und Maßnahmen

„Augsburg spinnt weiter“ war das Motto der Zukunftskonferenz der Wirtschaftsjunioren Augsburg, die von 19.-21. Juli im Martinipark stattfand. Rund 60 Visionäre arbeiteten an ihrer Traumstadt der Zukunft und entwarfen konkrete Handlungsansätze, was hierfür heute schon getan werden kann.

Wer profitiert?

Die wichtigsten Ergebnisse auf einen Blick: Aufbau einer dezentralen Energieversorgung, Stadtteilinitiativen von Unternehmen, Innovation durch positive Streitkultur, soziale Stadt unter dem Motto „mehr wir, weniger ich“, vernetztere Bildung, die Förderung der Talente von Kindern („Lernen soll Spaß machen“) sowie die soziale Verantwortung von Unternehmen.

Diese Inhalte wurden von der sich vorstellenden Organisation eigenverantwortlich erstellt. Eine Haftung für deren Richtigkeit und Vollständigkeit kann vom Datenbankbetreiber nicht übernommen werden.

E-Mail oder Passwort sind nicht korrekt.