Das Unternehmen

Beratung . Coaching . Training . Supervision ... Wenn aus Missverständnissen und ungelösten Konflikten Mobbing wird. chance4work bietet das neue innovative Konfliktmanagement der Zukunft als "mobbing-als-chance" Hilfe-zur-Selbsthilfe Konzept, bei Konflikten aller Art. Wenn dann das Unmögliche möglich wird, wird alles ganz einfach ...! Dieses Konflikt- und Kommunikations-Konzept funktioniert ganz ohne Mitwirkung bzw. der Anwesenheit eines Dritten, macht sofort frei, mit Zufriedenheitsgarantie!


Unser gesellschaftliches Engagement

Mir liegt sehr am Herzen, dass der Umgang mit Kunden und mit Arbeitskollegen zunehmend fairer, respektvoller und wertschätzender vonstatten geht

Downloads

chance4work / 46 KB Coaching-Konzept "Mobbing als Chance" / 973 KB Angebot für Unternehmen / 862 KB

Branche:

Dienstleistungen und freie Berufe

Region:

Schwaben

Kontakt

Chancen- & Mobbing-Coaching
Friedrichshafener Straße 83
88131 Lindau
Ihr Ansprechpartner
Monika Harder
Inhaberin

Unsere Initiativen in den Handlungsfeldern

Arbeitsmarkt und Soziales

Berufskodex für die Weiterbildung

Ziele und Maßnahmen

Das „Forum Werteorientierung in der Weiterbildung e. V.“ setzt sich für verantwortungsbewusstes, werteorientiertes Handeln in der Weiterbildung ein. Durch das Verwenden des Siegels „Qualität, Transparenz, Integrität“ verpflichten wir uns als Weiterbildner zur Einhaltung ethischer Grundsätze, wie sie im „Berufskodex für die Weiterbildung“ geregelt sind.

Wer profitiert?

die Kunden - Im Markt der beruflichen Weiterbildung gibt es keine staatlich geregelten Zugangsvoraussetzungen und keinen staatlich geregelten Abschluss. Um so wichtiger ist es, dass die in diesem Markt tätigen Weiterbildenden (Trainer/Berater/Coaches) zur Transparenz im Markt und zum Schutz der Kundeninteressen einen ethischen Kodex aufstellen.

Weiterführende Informationen

http://www.forumwerteorientierung.de/

Selbsthilfegruppe

Ziele und Maßnahmen

2012 in Lindau gegründet, ehrenamtlich geleitet von M. Harder, von Betroffenen für Betroffene, um Mobbing aus der Tabuzone herauszubringen und die Öffentlichkeit darüber aufzuklären, da ganz besonders die neuen Mobbingformen bei Jugendlichen dramatische Auswirkungen haben. Regelmäßige Gruppentreffen für Teenager und Erwachsene (nur auf Voranmeldung)

Wer profitiert?

Die Selbsthilfegruppe • steht im Dienste für Menschen, ob Jung oder Alt, die schikaniert, angefeindet oder gemobbt werden • leistet einen Beitrag, dass Menschen sich wieder konfliktfreier und ohne Bewertungen begegnen können • dass jeder in seiner Einzigartigkeit und Unterschiedlichkeit so sein darf, wie er will – und er so o.k. ist

image/svg+xml Bildung

Schulprojekt: Konfliktmanagement der Zukunft

Ziele und Maßnahmen

Im kostenfreien Pilotprojekt zur Prävention von Konflikten und Mobbing in Schulen lernten die 12-jährigen Teilnehmer die 4 Säulen des Selbsthilfekonzeptes "mobbing-als-chance" kennen und anwenden. Mit praktischen Übungen, Beispielen und Spiele-Levels erfuhren die Schüler dieses bayerischen Gymnasiums, wie sie sich aus sämtlichen Konfliktsituationen selbst befreien können.

Wer profitiert?

Auszubildende, Ausbildungsbetriebe, Schüler, Lehrer und die Jugendlichen mit ihren Familien.

Diese Inhalte wurden von der sich vorstellenden Organisation eigenverantwortlich erstellt. Eine Haftung für deren Richtigkeit und Vollständigkeit kann vom Datenbankbetreiber nicht übernommen werden.

E-Mail oder Passwort sind nicht korrekt.