Das Unternehmen

Chairgo ist der bundesweit führende Anbieter von ergonomischen Sitzlösungen und Büroeinrichtungen. Vom Standort Hersbruck aus werden Kunden in ganz Deutschland von Ergonomie-Experten beraten und beliefert. Seit Herbst 2013 wird hier auch Bayerns ergonomischstes Möbelhaus betrieben. Zum Sortiment gehören Stühle, Schreibtische und Büromöbel verschiedener führender Hersteller. Chairgo wurde 2010 mit dem Gründerpreis der IHK für Markerfolg und Soziale Verantwortung ausgezeichnet.


Unser gesellschaftliches Engagement

Chairgo versteht sich als soziales Unternehmen und übernimmt Verantwortung sowohl für die eigenen Mitarbeiter als auch die Heimatregion. Wir bieten flexible Arbeitsplätze speziell für Mütter mit schulpflichtigen Kindern. Lokale Vereine, Schulen und soziale Einrichtungen unterstützen wir gerne und regelmäßig. Alle kirchlichen und städtischen Kindertagesstätten Hersbrucks wurden von uns kostenlos mit rückengerechten Stühlen ausgestattet. Das Unternehmen ist Mitglied in verschiedenen Fördervereinen. Im Rahmen des Projekts "Klasse 2000" fördert Chairgo seit Jahren eine Schulklasse.

Video

Fernsehbeitrag Gründerpreis

Branche:

Handel

Region:

Mittelfranken

Kontakt

Chairgo GmbH
Amberger Str. 72
91217 Hersbruck
Ihr Ansprechpartner
Götz Reichel
Geschäftsführer
Weitere Links
Homepage und Online-Shop

Unsere Initiativen in den Handlungsfeldern

Arbeitsmarkt und Soziales

Rückenschutz für Erzieherinnen

Ziele und Maßnahmen

Erzieherinnen gehören zu den Berufsständen mit dem höchsten Anteil an Rückenerkrankungen. Dies ist auf ungünstige Arbeitsbedingungen (tiefes Arbeiten auf Augenhöhe mit den Kindern) und ungeeignetes Sitzmobiliar zurückzuführen. Chairgo hat daher alle kommunalen, kirchlichen und gemeinnützigen Kindertageseinrichtungen im Stadtgebiet Hersbruck mit kostenlosen Erzieherinnenstühlen ausgestattet.

Wer profitiert?

Das Personal in Kindertageseinrichtungen.

Seniorenfreundlicher Betrieb

Ziele und Maßnahmen

Eine Aktion der Stadt Hersbruck. Betriebe werden auf ihre Senorenfreundlichkeit getestet und bewertet. Barrierefreiheit, Sitzgelegenheiten, große und gut lesbare Preisauszeichnung, Getränke, Lieferservice und vieles mehr gehört dazu.

Wer profitiert?

Ältere Mitmenschen und Menschen mit Handycap.

image/svg+xml Bildung

Klasse 2000

Ziele und Maßnahmen

Ziel: Gesundheitsförderung in Grundschulen, Gewaltvorbeugung und Suchtvorbeugung Maßnahmen: Geld- und Sachspenden für Projektstunden im Unterricht

Wer profitiert?

Zielgruppe: Schüler der Grundschule Schwarzenbach/Saale Nutzen: Klasse 2000 fördert Wissen & die positive Einstellung zur Gesundheit. Bewegung, gesunde Ernährung, Entspannung sind ebenso Bausteine wie der Umgang mit Gefühlen & Stress, Strategien zur Problem- & Konfliktlösung. Klasse 2000 unterstützt Kinder dabei, ihr Leben ohne Suchtmittel, Gewalt, gesundheitsschädigendes Verhalten zu meistern

image/svg+xml Chancengleichheit

Mütter zurück in den Beruf

Ziele und Maßnahmen

Müttern wird die Rückkehr ins Arbeitsleben auf einen qualifizierten Arbeitsplatz ermöglicht. Dies wird erreicht durch: Teilzeitarbeitsplätze mit flexibler Zeitabsprache untereinander, Lern-/Spiel-/Betreuungsplatz für Kinder im Büro, Qualifizierung on-the-job auch von branchenfremden Mitarbeiterinnen.

Wer profitiert?

Mütter, die nach oder auch während der Schulpflicht ihrer Kinder eine qualifizierte und interessante Tätigkeit suchen.

Diese Inhalte wurden von der sich vorstellenden Organisation eigenverantwortlich erstellt. Eine Haftung für deren Richtigkeit und Vollständigkeit kann vom Datenbankbetreiber nicht übernommen werden.

E-Mail oder Passwort sind nicht korrekt.