Das Unternehmen

Die SII Technologies ist Mitglied der SII Group, einem weltweit renommierten Technologiedienstleister mit 8000 Mitarbeitern. Mit fünf starken Säulen – Digital Services, Engineering, Systems, Precision Parts und HR Services – liefert die SII Technologies maßgeschneiderte Lösungen aus einer Hand und engagiert sich für Kunden aus den Bereichen Automotive, Food & Beverage, Energie- & Umwelttechnik, Industrieautomation, Luftfahrt- & Verteidigungsindustrie, Marine, Maschinenbau sowie Medizintechnik.


Unser gesellschaftliches Engagement

Soziale Verantwortung nach innen und außen: Im Sinne einer umfassenden Corporate Social Responsibility verfolgen wir unterschiedlichste Maßnahmen, um Mitarbeiter zu motivieren und den Zusammenhalt zu stärken. Konkret fördern wir beispielsweise die Vereinbarkeit von Familie und Beruf durch flexible Arbeitszeiten, Kinderbetreuungszuschüsse, das Programm comeback ME, Plattform-Betreuung und das Sommerkinder-Programm. Unsere soziale Verantwortung nehmen wir auch außerhalb des Unternehmens wahr: Wir unterstützen den Bunten Kreis und weitere regionale Organisationen regelmäßig mit Spenden. Und engagieren uns für (Aus-)Bildung durch Teilnahme an den Programmen Come with ME! (bayME), GirlsDay, Bewerbungs-Check (Wirtschaftsjunioren Augsburg) und mehr.

Branche:

Branchenübergreifend

Region:

Schwaben

Kontakt

SII Technologies
Am Mittleren Moos 53
86167 Augsburg
Ihr Ansprechpartner
Manfred Seitz
Leiter Personal

Unsere Initiativen in den Handlungsfeldern

Arbeitsmarkt und Soziales

Der Bunte Kreis, Förderkreis Kinderklinik Augsburg

Ziele und Maßnahmen

Der bunte Kreis hat die Vision einer ganzheitlichen Hilfe, damit chonisch, krebs- und schwerstkranken Kindern, Jungendlichen, jungen Erwachsenen und ihren Familien in Schwaben das Leben gelingt. Wenn ein Unfall passiert, ein Kind wesentlich zu früh oder behindert zur Welt kommt, eine chronische oder schwere Krankheit diagnostiziert wird, ändert sich das Leben der betroffenen Familien schlagartig

Wer profitiert?

Eine besondere Herausforderung für Patient und Familie ist die Zeit nach der Entlassung. Den Übergang von der High-Tech-Versorgung der Klinik ins heimische Kinderzimmer begleitet der Bunte Kreis mit seinen Nachsorgeschwestern. Sie nehmen schon in der Klinik Kontakt mit den Betroffenen auf, bereiten die häusliche Pflege vor und begleiten sie schließlich nach Hause. Sie unterstützen, beraten.

Weiterführende Informationen

http://www.bunter-kreis.de/

image/svg+xml Bildung

Bewerbungscheck der Wirtschaftsjunioren

Ziele und Maßnahmen

Der Bewerbungscheck ist eine Internet-Plattform, die Schülern eine Prüfung ihrer Bewerbungsunterlagen anbietet. In persönlichen Gesprächen analysieren Personalsachverständige gemeinsam mit den Schülern die Bewerbungsmappen. Auf Wunsch werden die Bewerbungen nach der Bearbeitung an die Arbeitgeber weitergegeben - natürlich mit der Bewerbungschecker-Empfehlung!

Wer profitiert?

Die Wirtschaftsjunioren Augsburg sind ein Netzwerk ehrenamtlich engagierter junger Führungskräfte und Selbstständiger. Im Ressort Schule/Wirtschaft werden Schulen und Schüler in Fragen der Wirtschaft von den Wirtschaftsjunioren beraten. Schüler und Lehrer erhalten einen Eindruck, was die Wirtschaft zu bieten hat und von den Auszubildenden erwartet.

Weiterführende Informationen

http://www.wj-bewerbungscheck.de/oCs/@112@119/77/Projekt-Bewerbungscheck

come with ME!

Ziele und Maßnahmen

Das Projekt fördert langfristige Kooperationen zwischen Haupt- bzw. Realschulen und Unternehmen der M+E-Industrie. Durch ein Angebot von lehrplanorientierten, direkt umsetzbaren Unterrichtskonzepten und Stundenbildern wird die Zusammenarbeit zwischen Auszubildenden und Schüler/innen unterstützt. Beispielsweise werden Konzepte/Materialien für Fragestunden zwischen Schüler/innen und Azubis angeboten

Wer profitiert?

Bei Schüler/innen sollen ab der 5. Klasse in allen Phasen der Berufsorientierung Interesse für Technik geweckt und das Bewusstsein für Chancen und Anforderungen einer Ausbildung gestärkt werden. Durch den Austausch mit Azubis erhalten die Jugendlichen Informationen aus erster Hand. Unternehmen haben den Nutzen, langfristig den Nachwuchs zu sichern und die Attraktivität des Betriebs zu steigern.

Weiterführende Informationen

www.bildunginbayern.de

Girls' Day

Ziele und Maßnahmen

In Workshops und bei Aktionen informieren sich die Mädchen über Ausbildungsberufe und Studiengänge in den Bereichen Technik, Naturwissenschaften und IT, in denen Frauen bisher eher selten vertreten sind und probieren ihre Fähigkeiten aus. Auch können die Schülerinnen weibliche Vorbilder in Führungspositionen kennenlernen.

Wer profitiert?

Der Aktionstag ermöglicht Schülerinnen das Kennenlernen einer Vielfalt von Berufen, die möglicherweise sonst nicht in das Blickfeld der Mädchen gelangen würden. Die Schülerinnen lernen zukunftsweisende Studienfächer und innovative Branchen sowie technische und naturwissenschaftliche Berufsbereiche kennen und können diese in ihr Studienwahlspektrum oder in Ihre Berufswahl mit einbeziehen.

Schülerpraktika

Ziele und Maßnahmen

Ein Schülerpraktikum ist eine gute Möglichkeit, erste praxisnahe Eindrücke eines Berufes zu gewinnen. SII öffnet für Jugendliche die Bereiche Technik, Verwaltung und Marketing, um zu vermitteln, wie sich die einzelnen Berufsbilder im Alltag darstellen.

image/svg+xml Familie

'comeback (me)'

Ziele und Maßnahmen

Das Projekt comeback(me) erleichtert Frauen und Männern nach Familienpausen den Wiedereinstieg ins Berufsleben und hilft, Erwerbsunterbrechungen zu verkürzen und die Karriereverläufe von Akademikern zu unterstützen. In Workshops werden dann u.a. Themen wie Selbstvermarktung, Zeitmanagement, EDV-Qualifikation, Medien-Nutzung und Bewerbungstraining behandelt.

Wer profitiert?

Akademikerin/innen, die sich aktuell in Erziehungszeit befinden oder nach langer Familienpause "neu" einsteigen.

Sommerkinder

Ziele und Maßnahmen

Beim betrieblichen Betreuungsangebot „Sommerkinder“ für bis Zwölfjährige beauftragen Unternehmen die gfi, sich um die Kinder ihrer Beschäftigten mit einem aktions-und lehrreichen, jährlich neuen Mottoprogramm zu kümmern. Die Ferienbetreuung war von vbw sowie bayme vbm initiiert worden. Seit 2009 führt die gfi das Projekt auf Nachfrage in ganz Bayern durch, finanziert von Unternehmen und Eltern.

Wer profitiert?

Ziel ist es, den Unternehmen Mut zu machen, ihren Beschäftigten eigene Ferienbetreuungsangebote anzubieten. Durch ein flexibel buchbares Betreuungsangebot werden berufstätige Eltern entlastet.

Diese Inhalte wurden von der sich vorstellenden Organisation eigenverantwortlich erstellt. Eine Haftung für deren Richtigkeit und Vollständigkeit kann vom Datenbankbetreiber nicht übernommen werden.

E-Mail oder Passwort sind nicht korrekt.