Das Unternehmen

Die Bayerische Landeszahnärztekammer ist die Berufsvertretung aller rund 15.000 bayerischen Zahnärzte. Sie ist eine Körperschaft des öffentlichen Rechts. Sie setzt sich aktiv für Recht und Interessen der Zahnärzte sowie für Förderung, Erhaltung und Wiederherstellung der Mundgesundheit der Bevölkerung ein.


Unser gesellschaftliches Engagement

Branche:

Dienstleistungen und freie Berufe

Region:

Oberbayern

Kontakt

Bayerische Landeszahnärztekammer
Fallstr. 34
81369 München
Ihr Ansprechpartner
Ulrike Nover
Leiterin Fachbereich Prophylaxe, Patientenberatung, Soziales Engagement
Weitere Links
Leitbild der BLZK

Unsere Initiativen in den Handlungsfeldern

Arbeitsmarkt und Soziales

Benefiz-Golfturnier der Bayerischen Landeszahnärztekammer

Ziele und Maßnahmen

Mit dem Benefiz-Golftunier setzt die BLZK seit 1993 ein Zeichen für soziale Verantwortung. Alle Zahnärztinnen und Zahnärzte, Freunde und Golfbegeisterten sind herzlich willkommen. Nicht-Spieler können auch am Abendprogramm teilnehmen.

Wer profitiert?

Der Erlös geht an die Rudolf Pichlmayr-Stiftung. Die Stiftung setzt sich für Kinder und Jugendliche vor und nach einer Organtransplantation ein.

Weiterführende Informationen

http://www.blzk.de/golf

image/svg+xml Gesundheit

Hilfswerk Zahnmedizin Bayern e.V.

Ziele und Maßnahmen

Ziel des Hilfswerks Zahnmedizin Bayern e.V. ist die Bildung eines Netzes von Zahnärzten und Dentallaboratorien, die bereit sind, Patienten ohne Versicherungsschutz (Arme, Obdachlose, Migranten, aber auch minderjährige Flüchtlings- kinder) kostenfrei zu behandeln.

Wer profitiert?

Patienten ohne Versicherungsschutz (Arme, Obdachlose, Migranten und besonders deren Kinder) werden kostenfrei behandelt.

Weiterführende Informationen

http://hilfswerk-zahnmedizin-bayern.de

Zahnärztliches Hilfsprojekt Brasilien e.V.

Ziele und Maßnahmen

Das Zahnärztliche Hilfsprojekt Brasilien e.V. ist eine private Initiative deutscher Zahnmediziner, die es sich zur Aufgabe gemacht haben, Straßen- und Armenkindern aus brasilianischen Favelas unbürokratisch humanitäre Hilfe zu leisten und eine zahnärztliche Grundversorgung in mehreren Behandlungsstationen vor Ort zu garantieren.

Wer profitiert?

Derzeit werden in 7 kleinen ''Zahnarztpraxen'' rund um die Millionenstadt Recife im Nordosten Brasiliens, ca. 7000 Kinder systematisch konservierend, oralchirurgisch und mit einem Prophylaxe-Programm betreut.

Weiterführende Informationen

http://www.zhb.blzk.de/

Diese Inhalte wurden von der sich vorstellenden Organisation eigenverantwortlich erstellt. Eine Haftung für deren Richtigkeit und Vollständigkeit kann vom Datenbankbetreiber nicht übernommen werden.

E-Mail oder Passwort sind nicht korrekt.