Das Unternehmen

Der BAUR Versand ist ein Distanzhändler mit Hauptsitz in Burgkunstadt (Oberfranken). Das Unternehmen wurde 1925 als erster Schuhversand in Deutschland gegründet. Seit 1997 ist Baur eine Tochtergesellschaft der Otto Group. Der Multichannel-Anbieter hat heute über 2,5 Millionen Kunden. Die Schwerpunkte seines Warensortiments liegen in den Bereichen Mode, Schuhen und Einrichtungswelten. Da zu BAUR heute mehrere Tochterunternehmen gehören, hat sich eine BAUR-Gruppe entwickelt.


Unser gesellschaftliches Engagement

Schon dem Gründer des BAUR Versands, Dr. Friedrich Baur, lagen das Wohlbefinden und die Gesundheit seiner Mitarbeiter am Herzen. Er vertrat den Grundsatz: “Im Mittelpunkt des Denkens und Handelns muss stets der Mensch stehen.“ Auch heute bietet unser Unternehmen seinen Mitarbeitern viele Möglichkeiten, um Arbeits- und Privatleben in Einklang zu bringen und langfristig gesund zu bleiben. Besonders wichtig hierfür ist das Angebot flexibler Arbeitszeitmodelle. Hierzu gehören z.B. die Möglichkeiten der Teilzeitarbeit oder des Jobsharings. Darüber hinaus stellt der Umwelt- und Klimaschutz ein zentrales Unternehmensziel von BAUR dar. Ein Beispiel: Bei der Produktion der Werbemittel wird ausschließlich FSC-Papier verwendet. Die CO2-Emission soll bis zum Jahr 2020 um 50 Prozent reduziert werden.

Downloads

Nachhaltigkeitsreport 2012/2013 / 4 MB

Branche:

Handel

Region:

Oberfranken

Kontakt

BAUR Versand GmbH & Co KG
Bahnhofstr. 10
96224 Burgkunstadt
Ihr Ansprechpartner
Angelika Mühlherr
Abteilungsleiterin Recruiting
Weitere Links
Website von Baur Fulfillment Solutions

Website von I'm walking

Unsere Initiativen in den Handlungsfeldern

image/svg+xml Bildung

Ausbildung

Ziele und Maßnahmen

Baur bildet in den klassischen kaufmännischen und technischen Berufen, im IT-Bereich, in der Werbung und in der Logistik aus – insgesamt bietet das Unternehmen jungen Leuten in 17 Berufen eine Ausbildung an. Seit 2005 kann bei Baur ein duales Studium absolviert werden. Ein breites Weiterbildungsprogramm steht zur Verfügung, z.B. mit Kursen für EDV oder zum Ausbau der Führungskompetenz.

Wer profitiert?

Alle Menschen, die einen Ausbildungsplatz suchen.

Weiterführende Informationen

http://jobs.baur.de

Girls'Day

Ziele und Maßnahmen

Cool ans Ziel ist ein Persönlichkeits- und Motivationstraining für Schülerinnen; und der Unterschied, der den Unterschied ausmacht! Das heutige Wirtschaftsleben stellt mannigfaltige Anforderungen an all seine Teilnehmer. Doch wirklich gefragt sind zwischenmenschliche Qualitäten, Eigenverantwortung und Persönlichkeit.

Wer profitiert?

Selbstvertrauen, Mut, Achtung, ein respektvoller Umgang und eine positive Einstellung und Grundhaltung sind der Antrieb und bilden ein stabiles Fundament für die Motivation und Erfolg im Leben. Die Entwicklung eigener Qualitäten und positiver Potenziale, die Stärkung des Selbstvertrauens und Selbstbewusstseins sowie die Verbesserung im Umgang miteinander lassen Mädchen cool ans Ziel kommen.

Weiterführende Informationen

http://www.wj-coburg.de

image/svg+xml Familie

Einsatz für Familien

Ziele und Maßnahmen

Neben der Möglichkeit, in Teilzeit zu arbeiten, unterstützen wir unsere Mitarbeiter besonders bei der Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Bei Baur können frisch gebackene Mütter und Väter die gesetzlichen drei Jahre Elternzeit um zusätzliche 12 Monate verlängern. Während der Elternzeit gibt es Kontakthaltungsprogramme, damit ihnen der Wiedereinstieg in den Job so leicht wie möglich fällt.

Wer profitiert?

Alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Unternehmen der BAUR-Gruppe.

Weiterführende Informationen

http://jobs.baur.de

image/svg+xml Gesundheit

Gesundheit

Ziele und Maßnahmen

Mit der Initiative „Baur bewegt“ will das Unternehmen die Gesundheit seiner Mitarbeiter fördern. In diesem Zusammenhang werden neben vielfältigen Kursen im Bereich Sport und Fitness Aktionstage, Workshops und Vorsorgeuntersuchungen rund um gesundheitliche Themen angeboten.

Wer profitiert?

Alle Mitarbeiter der BAUR-Gruppe.

image/svg+xml Mitarbeiter

Mitarbeiter

Ziele und Maßnahmen

Chancengleichheit: Bei der Einstellung, Beschäftigung und Beförderung lässt sich Baur ausschließlich von der Qualifikation und Eignung für die vorgesehene Tätigkeit leiten. Rund zwei Drittel aller Beschäftigten sind weiblich und ungefähr neun Prozent haben ein Handicap.

Weiterführende Informationen

http://jobs.baur.de

image/svg+xml Standort und Region

Gesellschaftliches Engagement

Ziele und Maßnahmen

Als einer der größten Arbeitgeber Oberfrankens engagiert sich Baur gesellschaftlich. Dazu gehören Sach- und Geldspenden an soziale Einrichtungen, so z.B. an Schulen. In der Vorweihnachtszeit findet jedes Jahr im „Regens-Wagner-Förderzentrum“ für behinderte Menschen in Burgkunstadt eine Weihnachtsbescherung durch die Baur-Geschäftsführung statt, bei der jedes Kind ein Geschenkpaket erhält.

Wer profitiert?

Die Allgemeinheit, insbesondere am oberfränkischen Stammsitz des Unternehmens.

Wirtschaftskraft

Ziele und Maßnahmen

Baur ist der größte Arbeitnehmer im Landkreis Lichtenfels. Hauptsächlich an den Standorten Burgkunstadt, Altenkunstadt und Weismain beschäftigt das Unternehmen über 4000 Mitarbeiter. Weitere kleine Standorte befinden sich in Sonnefeld, Grub am Forst, Bindlach oder Neustadt bei Coburg.

Wer profitiert?

Primär das Unternehmen (Arbeitsplatzsicherheit), sekundär die ganze Region.

image/svg+xml Umwelt und Klima

Abfalltrennung

Ziele und Maßnahmen

Praktisch wird der Umweltschutz bei Baur auch bei der Abfallentsorgung umgesetzt. Diese hat bei 3.000 Tonnen Altpapier und Kartonagen sowie 350 Tonnen Folie auch eine ökonomische Bedeutung.

Wer profitiert?

Die Allgemeinheit.

Bachpatenschaft

Ziele und Maßnahmen

BAUR hat im Juni 2002 auf insgesamt vier Fließkilometern die Bachpatenschaft für die Weismain, einen Nebenfluss des Mains in Oberfranken, übernommen. Seitdem sorgt BAUR für die Förderung des natürlichen Zustands der Weismain. So finden regelmäßig Säuberungsaktionen statt. Weiterhin wurden bereits Edelkrebse und Bachforellen in die Weismain eingesetzt.

Wer profitiert?

Alle Menschen mit Bezug zur Weismain.

Code of Conduct

Ziele und Maßnahmen

Als Handelsunternehmen trägt Baur einen Teil der Verantwortung dafür, dass die angebotenen Waren unter sozialverträglichen Bedingungen hergestellt wurden. Aus diesem Grund hat die Otto Group einen sogenannten »Code of Conduct« (Verhaltenskodex) entwickelt, der alle Lieferanten weltweit verpflichtet, auch bei ihren Lieferanten und Subunternehmern auf die Einhaltung der Standards zu achten.

Wer profitiert?

Die Allgemeinheit.

Reduktion der CO2-Emmissionen

Ziele und Maßnahmen

Gemeinsam mit allen Mitgliedern der Otto Group hat sich Baur das Ziel gesetzt, die CO2-Emissionen bis 2020 um 50 Prozent zu reduzieren. Um dieses Ziel zu erreichen, optimiert Baur beispielsweise die Dämmung seiner Gebäude, installiert LED-Lampen und Bewegungsmelder oder nutzt technische Neuerungen wie eine energiesparende Sortertechnik im Logistikbereich.

Wer profitiert?

Die Allgemeinheit.

Timber Sourcing Policy

Ziele und Maßnahmen

Seit 2007 gilt bei Baur die sogenannte »Timber Sourcing Policy« für den Einkauf von Möbeln und dekorativen Accessoires aus Massivholz. Dieser Grundsatz soll sicherstellen, dass kein Holz aus illegalem Raubbau oder Kahlschlag für die Produktion der Holzartikel im Sortiment verwendet wurde. Diese Regelung gilt lz aus allen Wäldern weltweit.

Wer profitiert?

Die Allgemeinheit.

Verwendung von FSC-Papier

Ziele und Maßnahmen

Bei der Produktion der Werbemittel wird bei Baur sogenanntes FSC-Papier verwendet. Das Besondere an FSC-Papier ist die Herkunft seines Rohstoffes: Das Holz stammt aus überprüfter und verantwortungsvoller Forstwirtschaft. Bereits über 4,5 Milliarden Katalogseiten sind auf FSC-Papier gedruckt worden.

Wer profitiert?

Die Allgemeinheit.

Diese Inhalte wurden von der sich vorstellenden Organisation eigenverantwortlich erstellt. Eine Haftung für deren Richtigkeit und Vollständigkeit kann vom Datenbankbetreiber nicht übernommen werden.

E-Mail oder Passwort sind nicht korrekt.