Das Unternehmen

baierl + demmelhuber bietet integrierte Systemlösungen im Innenausbau – im Einzelgewerk oder als schlüsselfertige Gesamtleistungen – von der Ausführungsplanung, Konstruktion, Produktion bis Montage und Service. Kernbranchen: >> Retail: Shops + Stores >> Moderne Bürowelten: Industrie + Verwaltung >> Öffentliche Großprojekte >> Hotels + Flughäfen


Unser gesellschaftliches Engagement

Bei baierl + demmelhuber ist es die innere Einstellung der Familie, der Gründer und letztendlich jedes Mitarbeiters, die gesellschaftliche Verantwortung zu tagtäglich gelebten Werten machen. Diesen Anspruch stellt kein Nachhaltigkeitsbericht an uns. Diesen Anspruch stellen wir an uns. Aus Überzeugung, dass Ethik und Moral im unternehmerischen Handeln unverzichtbar sind. Dass wirtschaftlicher Erfolg und Ressourcenschonung kein Widerspruch sind. Und aus Überzeugung, dass langfristiger Erfolg nur durch ein „Miteinander“ und durch Freude an der gemeinsamen Arbeit entstehen kann. Mit dieser Überzeugung treiben wir auch alle unsere sozialen Projekte voran: Jugendförderung im Sport, Schulausbildung weltweit benachteiligter Kinder, unterschiedliche Kulturprojekte und vieles mehr.

Downloads

Überblick Corporate Social Responsibility by B+D / 3 MB Broschüre Sano Madad / 9 MB

Branche:

Bau- und Baustoffwirtschaft

Region:

Oberbayern

Kontakt

Baierl & Demmelhuber Innenausbau GmbH
Cranachstraße 5
84513 Töging am Inn
Ihr Ansprechpartner

Weitere Links
Website Sano Madad

Mallersdorfer Schwestern

Kinderdorf Guarabira

Unsere Initiativen in den Handlungsfeldern

Arbeitsmarkt und Soziales

Sano Madad - Ausbildungsförderung tibetischer Kinder in Nepal

Ziele und Maßnahmen

Der Fokus von Sano Madad (was auf Tibetisch "Kleine Hilfe" bedeutet) liegt auf der Ausbildung von Waisen/Halbwaisen, sowie der Betreuung behinderter Kinder und Kindern aus ärmlichsten Verhältnissen der Bergregion Langtang. Da dort staatlicherseits keine Schule mehr betrieben wird, werden die Patenkinder auf ein Internat nach Kathmandu geschickt.

Wer profitiert?

Das Schulgeld wird im Internat nicht nur für die Bildung verwendet, sondern auch für Kleidung, medizinische Grundversorgung und Ernährung. Das langfristige Ziel ist es, das vorhandene, aber ungenutzte Schulgebäude im Bergdorf wieder zu beleben, sodass die Kinder vor allem im frühen Alter nicht den langen Weg nach Kathmandu auf sich nehmen müssen.

image/svg+xml Umwelt und Klima

Grüne Energie in der Firmenzentrale und der größten Niederlassung

Ziele und Maßnahmen

Ressourcenschonung - ein weiter Begriff, der sich bei B+D wie ein roter Faden durch alle Unternehmensbereiche zieht: Photovoltaikanlagen auf den Dächern aller Betriebsgebäude, Nutzung von Holzreststoffen im hauseigenen Heizwerk, Kühldeckensysteme und aktivierte Bodenplatten in den Verwaltungs- und Fertigungsgebäuden, striktes Abfalltrennungssystem, "Grüne Flotte", ...

Wer profitiert?

Im Rahmen unserer Möglichkeiten schützen wir die natürlichen Ressourcen bestmöglich und leisten damit unseren Beitrag für aktuelle und zukünftige Generationen.

Diese Inhalte wurden von der sich vorstellenden Organisation eigenverantwortlich erstellt. Eine Haftung für deren Richtigkeit und Vollständigkeit kann vom Datenbankbetreiber nicht übernommen werden.

E-Mail oder Passwort sind nicht korrekt.